Social Media

Buzz

Studentin (19) färbt sich die Haare – danach stirbt sie fast!

iStock / dimid_86

Eine 19-Jährige aus Paris wollte sich eigentlich nur die Haare färben. Kurz danach folgte der absolute Horror, denn sie wäre daran fast gestorben – aber was ist passiert?

Die Studentin kaufte sich Haarfarbe in einem Discounter. Ihre Mähne wollte sie von blond auf brünett färben. Nachdem sie den Inhalt dann aufgetragen hat, nahm sie einige Irritationen auf ihrer Kopfhaut wahr. Danach wurde ihr Kopf immer dicker und ist angeschwollen – eine Creme aus der Apotheke brachte keine Besserung.

Ihr Kopf wurde immer größer

Zwei Tage später nahm das Drama kein Ende und ihr Kopf war so groß wie ein Luftballon – er hatte einen stolzen Umfang von 63 Zentimetern anstatt der üblichen 56 Zentimeter. OMG! „Ich konnte nicht atmen. Ich hatte einen Glühbirnenkopf“, erzählt in der Zeitung Le Parisien. Dann schlug auch noch ihr Herz schneller und ihre Zunge schwoll an.

WERBUNG

Sie erlitt einen allergischen Schock

Ihre Mutter brachte de 19-Jährige in eine Notaufnahme. Dort erfuhren sie, dass die Studentin einen allergischen Schock hatte – Schuld daran war vor allem der Inhaltsstoff Paraphenylendiamin (PPD), welcher in vielen Haarfärbemitteln vorhanden ist. Nach einer Adrenalin-Injektion ging es ihr wieder deutlich besser – einen Tag später konnte sie das Hospital sogar schon wieder verlassen. „Ich habe schon viele entstellte Patienten gesehen. Aber so extreme Fälle wie Estelle sind selten“, meint Dermatologin Dr. Catherine Oliveres-Ghouti.

Banner zu
KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup