Social Media

Serie & Film

Star Wars: Diese radikale Änderung gibt es jetzt von Disney

Disney

Das „Star Wars“-Universum hat sich in den vergangenen Jahren in den deutschen Kinos wieder breitgemacht. Denn neben der Trilogie um Ray und Kylo Ren wurden auch immer mehr Spin-offs von Disney geplant. Doch der Kinofilm „Solo: A Star Wars Story“ hat jetzt eine radikale Änderung in den Plänen der Produzenten ausgelöst.

Der Spin-off-Film über Han Solo, den Vater von Bösewicht Kylo Ren, war vor gut einem Monat in Deutschland im Kino erschienen. Doch seit dem Kinostart, dem 24. Mai, hagelt es nur Kritik für den Streifen. Weder Fans noch Kritiker wurden von dem Film aus den Socken gehauen.

Star Wars: Es wird keine Spin-offs mehr geben

Deshalb wurde „Solo: A Star Wars Story“ ein richtiger Flopp – er spielte viel weniger Geld ein, als von den Produzenten geplant. Das hat jetzt heftige Folgen: Alle geplanten Spin-offs wurden jetzt erst einmal auf Eis gelegt. Geplant waren noch Filme über den Jedimeister Obi Wan Kenobi und den Kopfgeldjäger Boba Fett. Doch die Nebencharaktere aus der Feder von George Lucas müssen vorerst hinten anstehen. Stattdessen will sich Disney voll und ganz auf „Episode 9“ konzentrieren.
Foto:Disney

"Berlin - Tag & Nacht"
"Köln 50667"
Banner zu "Love Island"
KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup