Connect with us

So funktioniert die Penis-Massage

Love

So funktioniert die Penis-Massage

iStock / nd3000

So funktioniert die Penis-Massage

Mit einer Penis-Massage kannst du deinen Partner so richtig verwöhnen und kann als Vorspiel zum Sex dienen. Mit einigen Tricks kannst du ihm damit einen Höhepunkt bescheren, den er so schnell nicht vergessen wird.

Ob vom sanften Streicheln bis hin zu schnellen Reibungen – die Penis-Massage kann sehr abwechslungsreich sein. Bevor du ihn aber verwöhnst, solltest du aber auch dein Lover eine bequeme Position einnehmen – denn nur so könnt ihr es beide genießen. Setze dich am besten vor ihn, so kann er dich anschauen – du kannst dich aber auch neben deinen Liebsten legen. Ganz wichtig ist auch, dass du dabei Massage-Öl verwendest.

So bescherst du ihm einen Höhepunkt

Die Bewegungen an seinem Penis sollten aber nicht zu fest sein, denn das könnte für ihn sonst unangenehm werden. Beginne langsam und beziehe auch seine Hoden mit ein – diese kannst du streicheln oder sanft berühren. Bei der Massage solltest du NICHT mit den Fingern, sondern mit von unten nach oben den Handballen gleiten. Wichtig ist auch, dass die Hände immer abgewechselt werden.

Es gibt verschiedene Techniken

Bei der Penis-Massage gibt es mehrere Techniken. Beim „Türknauf“ nimmst du zwischen zwei Finger vorsichtig die Eichel deines Partners und drehst sie leicht hin und her. Zwischen Eichel und Schaft nimmst du den Penis zwischen Daumen und Zeigefinger bei der „Zwei-Finger-Zange“.

Sollte dein Partner kurz vorm Höhepunkt sein und du diesen hinauszögern willst, berühre seinen Penis nur sehr leicht und mache kurze Pause von 10 Sekunden. Sollte er abspritzen wollen, kannst du seinen Penis etwas fester anpacken und ihm einen runterholen. Eine Variante ist auch, dass ihr nach der Massage direkt in den Sex übergeht.

DSDS 2019

DSDS 2019

DER BACHELOR

DER BACHELOR
WERBUNG

GNTM 2019

GNTM 2019

TOP STORIES

Nach Oben