Social Media
Ikke Hüftgold

TV

Schwere Vorwürfe: Ikke Hüftgold bricht SAT.1-Show ab!

IMAGO / Future Image

Matthias Distel alias Ikke Hüftgold erhebt schwere Vorwürfe gegen SAT.1! Der Ballermann-Star hat einen Dreh für eine Show abgebrochen und hat sich in einem Statement zu den Hintergründen geäußert. 

Der Party-Sänger war bereits bei „Promi Big Brother“ zu sehen und sollte nun für ein weiteres Format auf dem Sender teilnehmen. In „Plötzlich arm, plötzlich reich“ tauschen eine vermeintlich arme und reiche Familie die Rollen. Ikke Hüftgold hat den Dreh für das Format jedoch vorzeitig abgebrochen. „Das Kindeswohl von zwei schwer traumatisierten Kindern wurde von den verantwortlichen Medienanstalten mit Füßen getreten“, lautet der Vorwurf des Party-Sängers.

Ikke Hüftgold erhebt schwere Vorwürfe

Zwei Geschwister haben an dem Dreh mitgewirkt, welche in psychologischer Behandlung sind. „Die zwei jüngsten Kinder sowie die Mutter befinden sich laut Eintragungen auf diesem Kalender in psychologischer Behandlung […]. Sofort kam die Frage bei uns auf, ob man Kinder im Alter von acht und zehn Jahren, die offensichtlich psychische Probleme haben, rechtlich und moralisch gesehen in ein Fernsehformat ziehen kann, bei dem acht Tage am Stück bis zu zehn Stunden gearbeitet werden sollte“, so der Sänger bei Instagram.

Unschöne Szenen bei Dreharbeiten

Ikke Hüftgold berichtet auch von dem Moment, als er die Wohnung der Tauschfamilie betrat. „Die Tatsache, dass wir nach zehn Minuten Aufenthalt weinend vor der laufenden Kamera standen, soll lediglich deutlich machen, welche Emotionen beim Anblick dieser Zustände aus uns herausbrachen“, so der Sänger. Eine Entdeckung hat ihn besonders schockiert: „In der Wohnung hing ein Kalender, der die letzten sechs Monate der Familie dokumentierte. Jedes Familienmitglied hatte seine eigene tägliche Spalte. Die zwei jüngsten Kinder sowie die Mutter befinden sich laut Eintragungen auf diesem Kalender in psychologischer Behandlung. Ich greife jetzt schon vorweg, dass später herauskam, dass die Produktion über die Behandlung der Kinder Bescheid wusste.“

Statement von SAT.1

Mittlerweile hat sich auch SAT.1 zu den Vorwürfen geäußert. „Unmittelbar nachdem wir seine Mail erhalten haben, haben wir begonnen, mit der Produktionsfirma und der Familienhilfe zu reden, um der Familie zu helfen und um die Zusammenhänge aufzuarbeiten“, heißt es in einem Statement des Senders. „Aber es steht fest, dass Sat.1 keine Sekunde dieser Folge zeigt“, lassen die Verantwortlichen weiter verlauten. Schon gelesen? Promi Big Brother 2020: Darum zieht Ikke Hüftgold ins Haus!

Banner zu
KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup