Social Media
Schimmel im Hause Wollny

TV

Schimmel-Schock: Silvia Wollny sorgt sich um Gesundheit

RTLZWEI

Bei der TV-Großfamilie wird es wirklich nie langweilig, denn nun plagt eine neue Sorge die Gemüter der Wollnys. Beim Ausbau des Geschirrspülers machten sie nämlich eine Entdeckung, die nun wirklich niemand erleben möchte.

Silvia Wollny und ihr Partner Harald Elsenbast haben es wirklich nicht einfach. Das Coronavirus macht der Familie schon genug zu schaffen. Der 60-Jährige ist nämlich Risikopatient. Jetzt kommt noch eine ganz andere Sorge hinzu: Das Haus hat Schimmel.

Schlimme Entdeckung in der Küche

Der Geschirrspüler war defekt und musste raus. Kurzerhand beschlossen Familienoberhaupt Silvia Wollny und Harald Elsenbast das Gerät auszubauen. Doch an der Wand dahinter, wartete eine böse Überraschung auf die beiden. Die Wand war nämlich übersäht von dunklen Flecken. Ein Gutachter machte einen Abstrich, um festzustellen, ob es Schimmel ist – und tatsächlich. In der neuen Folge von ,,Die Wollnys – Eine schrecklich große Familie” wurden die schlimmen Befürchtungen wahr. Die Wand ist mit giftigem Schimmel befallen.

Mama Silvia mit großen Sorgen

Natürlich sorgt sich die 11-fache Mama nicht nur um das Haus, sondern auch um die Gesundheit ihrer Kinder. ,,Wir sitzen hier – auf gut Deutsch gesagt – auf einer Zeitbombe”, sagt die 55-Jährige besorgt. Verärgert zieht sie wieder ihr Halstuch über die Nase, um sich vor den giftigen Schadstoffen zu schützen. Und auch Harald Elsenbast, dem das Haus gehört, zeigt sich sehr bedrückt. ,,Ich hätte nicht damit gerechnet, dass es gesundheitsschädlich ist.” Schon gelesen? Sarafina macht Peter eine Ansage

"Berlin - Tag & Nacht"
"Köln 50667"
KUKKSI Mallorca
Connect
Newsletter Signup