Social Media
Sandy Fähse

kukksi exklusiv

Sandy Fähse: Deshalb schwieg er über die BTN-Kündigung!

RTLZWEI

Sandy Fähse gehört nicht länger zum Cast von „Berlin – Tag & Nacht“. Der Darsteller wurde von der Produktionsfirma gefeuert. Nun spricht der Serien-Star darüber, weshalb er erst jetzt über die Kündigung gesprochen hat.

Nachdem sich der Sender zu Wort gemeldet hat, äußerte sich auch die Produktionsfirma filmpool dazu. „Wir haben uns mit sofortiger Wirkung von Sandy Fähse getrennt, weil er krass gegen seinen Arbeitsvertrag verstoßen hat. Eine Fortsetzung des Arbeitsverhältnisses ist daher leider unzumutbar für uns geworden“, erzählt ein Sprecher gegenüber KUKKSI.

Respekt vor Ingo Kantorek

Die Kündigung habe er schon eher erhalten. Doch erst am Donnerstag hat er sich dazu geäußert – und zwar wegen dem verstorbenen „Köln 50667“-Kollegen Ingo Kantorek. „Ich selber wollte ja vorgestern schon was dazu sagen, habe es dann nicht getan – einfach aus Pietätsgründen gegenüber Ingo, weil der hatte gestern seine letzte Folge, auch ein Film über ihn ist gekommen, das war megaschön. Einfach toll, das hat er verdient“, sagt Sandy Fähse in einem Statement bei Instagram. Am Mittwoch lief die letzte „Köln 50667“-Folge mit dem verstorbenen Darsteller und in der Primetime die Doku „“Ingo Kantorek – Leben aus Leidenschaft“.

Sandy Fähse versteht Kündigung nicht

Da Sandy Fähse viele Nachrichten von Fans erreicht haben, hat er sich nun doch zu der Kündigung geäußert. „Ich kann jetzt zu diesem Moment einfach nur sagen: Ja, ich habe eine Kündigung erhalten. Aber leider ohne Grund. Ich weiß bis heute nicht genau, warum ich gekündigt worden bin“, sagt der Leon Hoffmann-Darsteller bei Instagram. Mehr News und Infos zu BTN, den Darstellern und die Vorschau gibt es HIER bei KUKKSI.

"Berlin - Tag & Nacht"
"Köln 50667"
KUKKSI Mallorca
Connect
Newsletter Signup