Social Media

TV

Sandra Eckardt: So gefährlich ist ihr Job wirklich!

© RTL

Sandra Eckardt ist durch die RTL-Show “Vermisst” bekannt. Die Moderatorin bringt schon seit 2012 Menschen zusammen, die sich lange nicht mehr gesehen haben.

In der Show sind viele Tränen geflossen. Sandra Eckardt musste für ihre Suche schon in zahlreiche Länder reisen – und das war nicht immer ganz ungefährlich, wie sie nun verriet.

Bei einem Inlandsflug in Ecuador dachte Sandra Eckardt an das Schlimmste, denn es gab heftige Turbulenzen: “Auf dem Weg von Quito nach Cuenca sind wir in schwere Turbulenzen geraten. Draußen war ein wahnsinniger Sturm, es hat geblitzt und das ganze Flugzeug hat gewackelt. Die Gepäckstücke sind aus den Fächern geflogen”, verriet die Moderatorin in der Bild-Zeitung. Die Passagiere dachten, der Flieger stürzt ab.

Das war aber nicht die einzige Situation, in der es gefährlich wurde. “Wir hatten mal eine Suche, die uns nach Brooklyn in New York geführt hat. Als ich mit meinem Kameramann und dem Tonmann auftauchte, haben sich sofort alle die Kapuzen ins Gesicht gezogen und gesagt: ,Keine Kamera!‘ Da wurde mir echt mulmig, weil ich komplett auf Ablehnung gestoßen bin”, so die Moderatorin in der Bild weiter. “Vermisst” läuft immer sonntags um 19:05 Uhr bei RTL.


Dschungelshow Banner
KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup