Social Media

Buzz

Sahara-Hitze kommt: Es drohen Blutgewitter!

iStock / Marc Schneider

Mit „nur“ 28 Grad war es am Donnerstag etwas kühler in Deutschland. Pünktlich zum Wochenende droht uns erneut eine extreme Hitze und Blutgewitter – aber was ist das eigentlich? 

Ab Freitagnachmittag kommt erneut eine Sahara-Hitze zu uns. Am Samstag schießt das Thermometer regelrecht nach oben: Eine unerträgliche Hitze von bis zu 37 Grad sagen einige Wetterdienste voraus. Es wird aber auch wieder explosiv – es sind wieder schwere Unwetter möglich und sogar sogenannte Blutgewitter können drohen.

Was ist ein Blutgewitter?

Der Saharastaub kann durch die Luft gewirbelt werden – wenn es dabei regnet, spricht man von „Blutregen“. Kommen dazu noch Blitz und Donner, kann es zu einem „Blutgewitter“ kommen. In der Nacht zum Samstag kommt die Gewitterlinie von Frankreich und zieht dann quer über Deutschland. Dann sind teils wieder so heftige Gewitter wie am vergangenen Mittwoch möglich.

Darum gibt es derzeit so häufig Unwetter

Die Unwetter sind derzeit so heftig, weil krasse Temperaturgegenstände in Deutschland herrschen – so auch am Samstag. Im Westen kommt das Thermometer gerade mal auf 20 bis 25 Grad, während es im Osten mit bis zu 37 Grad richtig heiß werden kann. Das ergibt eine explosive Mischung. Zwar beruhigt sich das Wetter am Sonntag wieder etwas – aber das ist nur von kurzer Dauer. Denn ab Montag sind dann erneut schwere Gewitter mit Starkregen, Hagel und Sturmböen möglich.

BTN
"Köln 50667"
Connect
Newsletter Signup