Social Media

Stars

Rihanna: So krass rechnet sie mit Snapchat ab!

Oh je, damit hat sich Snapchat ein Eigentor geschossen: Der Instant-Messaging-Dienst hat sich über die damalige Prügel-Attacke von Rapper Chris Brown auf seine damalige Freundin Rihanna lustig gemacht. Nun ruft die Sängerin zum Boykott von Snapchat auf.

Nachdem zuerst “Keeping Up with the Kardashian”-Star Kylie Jenner ankündigte, Snapchat nicht mehr nutzen zu wollen, rechnet jetzt auch Rihanna mit der Messaging-App ab. Doch was ist passiert? In einer Werbeanzeige fragte Snaüchat: “Would You Rather’”? (‘”Was würdest du eher?’”) – die Antwortmöglichkeiten waren “Rihanna schlagen” oder “Chris Brown boxen”. Autsch!

Rihanna reagiert geschockt

Rihanna ist stinksauer! “Also Snapchat, ich weiß, dass du bereits weißt, dass du nicht meine Lieblingsapp bist. Aber trotzdem versuche ich gerade herauszufinden, was der Sinn hinter diesem Chaos war. Ich würde es gerne Ignoranz nennen, aber ich weiß, dass ihr nicht so dumm seid. Ihr habt Geld dafür ausgegeben, um etwas zu animieren, das absichtlich Opfer häuslicher Gewalt kompromittiert und sich darüber lustig macht. Es geht dabei nicht um meine persönlichen Gefühle, weil ich davon nicht so viele habe… aber alle Frauen, Kinder und Männer, die Opfer von häuslicher Gewalt geworden sind und insbesondere die, die noch mitten drin stecken… Ihr habt uns hängen lassen! Schämt euch!”, schrieb die Sängerin. Snapchat hat sich mittlerweile entschuldigt und die Werbung gelöscht.

KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup