Social Media

TV

Promi Big Brother 2018: Katja Krasavice spricht über ihre toten Brüder!

SAT.1

Katja Krasavice hat bei „Promi Big Brother“ ein schockierendes Geständnis gemacht. Die YouTuberin sprach in der Show über ihre schwere Kindheit, ihre toten Brüder und offenbarte sogar, dass sie sich das Leben nehmen wollte. 

Die Influencerin hat immer einen lockeren Spruch auf den Lippen und zeigt sich im Netz gerne freizügig. Katja Krasavice zeigte sich bei „Promi Big Brother“ jetzt von ihrer ernsten Seite und hat die Zuschauer mit einer krassen Beichte total geschockt.

Ihre Kindheit war nicht immer einfach: „Es ging damit los, dass ich schon in der Schule mega ausgegrenzt wurde“, sagt die YouTuberin. Dann spricht sie über toten Brüder: Dann habe ich meinen Bruder verloren. Der hat sich das Leben genommen. Danach habe ich noch einen Bruder verloren, weil der Krebs hatte.“

Katja Krasavice war schwanger

Katja Krasavice gestand auch, dass sie schwanger war. „Ich bin ja oft mit Jungs. Da passt man natürlich manchmal nicht auf. Und dann war ich schwanger!“, erzählt die YouTuberin. Wer der Vater ist, wusste sie nicht. Nachdem Sophia Vegas ihre Schwangerschaft verkündete hat, kam alles wieder hoch. Katja Krasavice entschied sich damals für eine Abtreibung. „Ich dachte mir, ich hätte auch ein Kind gehabt. Aber weil ich so anders bin, kann ich einfach keins haben. Weil ich weiß, dass es dem Kind schlecht gehen würde. Weil es mir es in meiner Kindheit auch schlecht ging“, sagt sie.

WERBUNG

Die YouTuberin dachte über Selbstmord nach

In ihrer Kindheit wurde sie ausgegrenzt, sie hat zwei Brüder verloren und war schwanger – Katja Krasavice musste viele Schicksalsschläge verkraften. Deshalb dachte sie sogar darüber nach, sich das Leben zu nehmen: „Da habe ich zu meiner Mutter gesagt: ‚Ich will nicht mehr da sein.‘ Da sagte meine Mutter zu mir: ‚Wenn du nicht mehr willst, dann gehe ich auch!'“, erzählt sie. „Promi Big Brother“ zeigt Sat.1 täglich um 22:15 Uhr.

Du bist selber depressiv oder hast Selbstmord-Gedanken? Dann kontaktiere bitte sofort die Telefonseelsorge! Die Hotline ist anonym, kostenlos und rund um die Uhr erreichbar. Die Telefonnummern sind 0 800 / 111 0 111 und 0 800 / 111 0 222.

Foto: SAT.1

BTN
"Köln 50667"
Connect
Newsletter Signup