Social Media
Pickel ausdrücken

Beauty

Pickel ausdrücken: Diese 5 Dinge musst du beachten

iStock / shironosov

Pickel sind super lästig und tun oft auch noch richtig weh – und das Schlimmste: Es sieht einfach nicht schön aus. Damit sie schnell wieder verschwinden, drückst du sie immer aus. Doch nun verraten wir dir fünf Tipps, damit sie dann auch wirklich verschwinden. Wenn du es nämlich falsch machst, könnte die ganze Sache nur noch schlimmer werden.

Mitesser im Gesicht sind einfach super nervig und können uns manchmal echt zur Verzweiflung bringen. Ausdrücken ist dann oft die einzige Option, um sie schnell wieder verschwinden zu lassen. Doch dabei sollte man unbedingt mehrere Dinge beachten, damit sich dann die Stelle nicht blutet oder sogar entzündet. Das würde nämlich nicht so toll aussehen.

5 Tipps beim Ausdrücken von Pickeln

Reinige dein Gesicht

Bevor du den Pickel ausdrückst, solltest du unbedingt dein Gesicht waschen. Wenn du nämlich den Mitesser ausdrückst, könnten Verunreinigungen in die offene Stelle gelangen. Das führt dann sehr oft zu einer Entzündung. Wenn du dich vorher aber gründlich reinigst, kann das nicht passieren. Wenn du dich gewaschen hast, empfiehlt sich ein Wattepad, um die Stelle mit dem Pickel zu trocknen. Am besten tupfst du vorsichtig die Stelle ab.

Hände waschen

Natürlich ist es nicht nur wichtig, das Gesicht, sondern auch die Hände zu waschen. Nehme dabei ordentlich Seife und reinige sie gründlich. Wenn du aber sichergehen willst, dass nichts passiert, dann kannst du auch Einweghandschuhe verwenden. So schließt du jedes Risiko einer Entzündung aus.

Ausdrücken des Pickels

Im Drogeriemarkt deiner Wahl gibt es sicherlich Komedonenquetscher. Hört sich erst mal echt komisch an, ist aber sehr nützlich. So kann man den Pickel nämlich vorsichtig ausdrücken, ohne deiner Haut zu schädigen. Falls du damit aber nicht alles heraus bekommst, kannst du mit deinen Zeigefingern nachhelfen. Doch sei vorsichtig! Sobald Blut kommt, solltest du unbedingt aufhören, denn sonst entzündet sich die Stelle.

So pflegst du die Stelle

Wenn du dein Pickel ausgedrückt hast, dann musst du die betroffene Stelle in deinem Gesicht pflegen. Verzichte dabei unbedingt auf Creme oder andere Kosmetikprodukte. Am meisten hilft es, wenn du jetzt die Stelle ausreichend kühlst. Das wirkt entzündungshemmend und verhindert unschöne Rötungen in deinem Gesicht.

Lass die Stelle danach in Ruhe

Wenn du diese Schritte bisher alle befolgt hast und auch alles gut gelaufen ist, dann hast du alles getan, was du machen kannst. Ab sofort solltest du die Stelle jetzt erst einmal in Ruhe lassen. Egal, wie sehr es juckt oder unschön aussieht, aber dran herumkratzen oder irgendwelche Beautyprodukte drauf zu schmieren, sollte jetzt erst einmal Tabu sein. Du wirst merken, dass die unschöne Stelle von allein verschwindet und auch keine unschönen Irritationen auf der Haut hinterlässt. Schon gelesen? Darum solltest du nie einen Pickel auf der Nase ausdrücken

"Berlin - Tag & Nacht"
"Köln 50667"
Banner zu "Love Island"
KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup