Social Media

Life

Perfekt gepflegt: So schützt du deine Haare vor der Sonne!

iStock / Jacob Ammentorp Lund

Schweiß, Sonnencreme, Meerwasser… Im Sommer müssen unsere Haare so einiges mitmachen. Spliss, trockene Enden und ein strohiger Look sind leider oft die Folge. Gerade gefärbte oder sehr trockene Haare müssen im Sommer gut gepflegt werden, damit nicht jeder Sommertag zum Bad-Hair-Day wird. Kukksi verrät dir, wie du deine Mähne bei hohen Temperaturen und im Urlaub im Griff behältst.

  • Sonnenschutz: Nicht nur eine Haut muss vor den gefährlichen UV-A und UV-B Strahlen der Sonne geschützt werden. Auch deine Haare können empfindlich darauf reagieren. Am besten benutzt du deshalb ein Hitzeschutzspray mit eingebautem Sonnenschutz. Das gibt es im Drogeriemarkt.
  • Salzwasser: Wenn ein Emoji beschreiben könnte, wie deine Haare Salzwasser finden, wäre das der traurige Smiley 🙁 Denn die Salzkristalle, die nach einem Bad im Meer in deinen Haaren sind, wirken wie eine Verstärkung des schädlichen Sonnenlichts. Außerdem trocknet Salzwasser deine Haare aus. Deshalb solltest du deine Mähne nach dem Baden mit normalem Wasser kräftig durchspülen, zum Beispiel unter einer Dusche am Strand.
  • Styling: Wenn deine Haare im Urlaub oder am Wochenende ständig der Sonne ausgesetzt sind, verlieren sie sehr viel an Feuchtigkeit. Sie dann noch übermäßig mit Lockenstab oder Glätteisen zu stylen, macht alles noch schlimmer! Lasse deine Haare stattdessen lieber an der Luft trocknen oder versuche Looks ohne Hitzeeinwirkung wie Flechtfrisuren.
  • Shampoo: Nach einem Tag am See in der Sonne sind deine Haare ausgelaugt. Deshalb solltest du deine Mähne dann zu Hause mit einem speziellen After-Sun-Shampoo waschen. Um die Haare besonders intensiv zu pflegen, empfiehlt sich außerdem eine reichhaltige Haarkur. Die kannst du dann gerne auch einmal doppelt so lange wie sonst einwirken lassen.

Foto: iStock / Jacob Ammentorp Lund

KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup