Social Media

Serie & Film

Oscars 2019: Netflix-Produktion gilt als Favorit!

Netflix / Carlos Somonte

Das ist eine echte Überraschung: Bei der diesjährigen Oscar-Verleihung gilt eine Netflix-Produktion als Favorit. Der Film „Roma“ ist gleich in zehn Kategorien nominiert und hat gute Chancen, mehrere Trophäen abzuräumen. 

Das Drama „Roma“ des mexikanischen Regisseur Alfonso Cuarón ist sogar in der Königskategorie „Bester Film“ nominiert. Hinter dem Streifen steckt der Streaming-Dienst Netflix und könnte sich tatsächlich den Preis schnappen.

Der Film ist in zehn Kategorien nominiert

Um bei den Oscars nominiert werden, muss ein Film mindestens 7 Tage in einem Kino rund um Los Angeles gelaufen sein. Die Netflix-Produktionen laufen gewöhnlich zuerst bei dem Streaming-Dienst selber. Bei „Roma“ war das ausnahmsweise nicht der Fall: Der Film war zunächst in ausgewählten US-Kinos zu sehen, bevor er drei Wochen später bei Netflix zur Verfügung gestellt wurde – somit konnte der Film bei den Academy Awards nominiert werden.

Darum geht es in „Roma“

In dem Streifen geht es um eine mexikanische Mittelschichtfamilie in den siebziger Jahren. Der Vater verlässt die Familie – seine Frau sowie ihre Kinder sind auf sich allein gestellt. In der Zeit herrscht ein Ausnahmezustand in dem Land, denn es herrschen Unruhen und Studentenaufstände. Die Hausangestellte Cleo ist das ganze Herz der Familie, welche sich dann aber in einen Mann verliebt und schwanger wird.

Weitere Netflix-Produktionen können abräumen

Neben „Roma“ sind noch weitere Netflix-Produktionen nominiert – darunter der Western „The Ballad of Buster Scruggs“ in den Kategorien „Bestes adaptiertes Drehbuch“, „Bestes Kostümdesign“ und „Bester Filmsong“ sowie „Endspiel“ und „Period. End of Sentence“, welche einen Goldjungen abräumen können.

"Berlin - Tag & Nacht"
"Köln 50667"
KUKKSI Mallorca
Connect
Newsletter Signup