Social Media

Buzz

Mega-Orkan: Extremer Sturm fegt über Deutschland!

Die Sturm-Peitsche schlägt in Deutschland wieder zu! Das neue Jahr beginnt sehr turbulent, denn am Mittwoch zieht ein schwerer Orkan über Deutschland – und der hat es wirklich in sich.

Der Orkan wird in der Nacht zum Mittwoch den Westen von Deutschland erreichen. Zunächst trifft es besonders Nordrhein-Westfalen und das Saarland, später sind dann auch Bayern, Rheinland-Pfalz, Hessen und Bayern betroffen. Der Sturm zieht dann weiter in Richtung Osten – am Mittwoch drohen daher fast überall heftige Sturmböen!

So extrem wird der Orkan

„Im Flachland sind Spitzenböen zwischen 80 und 100 km/h, stellenweise sind sogar orkanartige Böen bis 110 km/h möglich. In den mittleren und höheren Lagen erwarten wir volle Orkanstärke mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 140 km/h“, sagt Diplom-Meteorologe Dominik Jung von wetter.net in der Bild-Zeitung. Neben heftigen Orkanböen sind auch Gewitter und heftiger Regen möglich. Im Süden von Deutschlands droht sogar Hochwasser.

WERBUNG

Meteorologen warnen: Das Haus lieber nicht verlassen!

Meteorologen warnen sogar davor, das Haus zu verlassen. „Wer nicht unbedingt muss, der sollte Mittwoch im Haus bleiben. Glücklicherweise sind noch in vielen Bundesländern Schulferien. Auch auf Reisen mit der Bahn und dem Flugzeug sollte man besser verzichten, denn es ist mit starken Behinderungen zu rechnen“, so Dominik Jung.

Orkanböen bis 120 km/h möglich

Der Deutsche Wetterdienst warnt vor dem Orkan. „Ab Mitternacht nimmt der Wind deutlich zu. Ausgangs der Nacht sind von Westen her verbreitet schwere Sturmböen um 100 km/h (Bft 10) wahrscheinlich. Bei kräftigen Schauern und Gewittern treten vorübergehend orkanartige Böen bis 115 km/h (Bft 11) auf, gebietsweise sind auch Orkanböen über 120 km/h (Bft 12) nicht ausgeschlossen“, schreibt der DWD auf seiner Website.

Diese Gefahren drohen bei dem Orkan

Es ist nicht ausgeschlossen, dass Äste herunterfallen oder sogar ganze Bäume entwurzelt werden – auch Dachziegel können von den Häusern kommen. Es drohen außerdem ein Verkehrschaos: Im Flugverkehr könnte es zu Behinderungen kommen, aber auch bei der Bahn sind Verspätungen oder sogar Zugausfälle möglich. „Der Deutsche Wetterdienst (dwd.de) warnt für die Nacht zum Mittwoch im Westen, Südwesten, der Mitte und im Süden von Deutschland vor einem Sturmtief. Auswirkungen auf den Bahnverkehr sind nicht ausgeschlossen“, schreibt die Bahn bein Facebook.

"Berlin - Tag & Nacht"
"Köln 50667"
Banner zu "Love Island"
KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup