Social Media

Buzz

Oralsex war zu schlecht: Call-Girl erschießt Kunden!

iStock

Ein Mann hat für Sex mit einem Call-Girl gezahlt. Die Frau hat ihm dann aber in den Kopf geschossen – und das, weil der Oralsex zu schlecht war!

Erst drei Tage nach der kaltblütigen Tat wurde der Mann in seiner Wohnung gefunden. Er kam sofort in ein Krankenhaus – dort fanden die Mediziner zwei Kugeln im Kopf. Die Mutter des Opfers hatte die Polizei gerufen, da sich ihr Sohn nicht mehr gemeldet hat, wie HeraldNet berichtet.

Der Mann war schwer verletzt

Nachdem Polizisten die Wohnung öffneten, fanden sie den schwer verletzten Mann. Er konnte nicht sprechen, aber hat noch gelebt. Nach der schrecklichen Tat hat das Call-Girl einen Luxusurlaub gemacht und rund 10.000 Euro von Kreditkarten ausgegeben – die Karten stammen offenbar von dem Kunden. Das Escort-Girl soll die Tat mittlerweile übrigens zugegeben haben – weil sie mit der Performance beim Oralsex nicht zufrieden war.

KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup