Social Media
Diesen Hype solltest du kennen

News

TikTok: Feuerwehreinsatz wegen Kleber-Challenge

iStock / Wachiwit

Eine 14-Jährige Schülerin aus Mannheim kam auf die Idee bei der wirklich sinnfreien ,,Super Glue Challenge“ mitzumachen. Dabei klebt man Körperteile an Gegenstände oder eben andersrum. Das löste am Ende einen Feuerwehreinsatz aus.

Immer wieder gibt es in den sozialen Netzwerken Challenges, die wirklich keinen Sinn machen und einfach nur blöd sind. Manche können sogar richtig gefährlich enden. So auch die ,,Super Glue Challenge“ bei der man sich selbst irgendwo festklebt. Das wurde einer 14-Jährigen Mannheimerin jetzt zum Verhängnis.

Was genau war passiert?

Durch andere Tiktok-Videos soll sie auf die Idee gekommen sein, die Challenge nachzumachen. Dabei soll sie sich mit Sekundenkleber an einer Stange festgeklebt haben. Nach Angaben der Polizei Mannheim habe sie sich dann dabei selbst gefilmt, um es später auf ihrem Profil hochzuladen. Scheinbar war ihr aber nicht bewusst, wie stark die Klebkraft wirklich ist. Denn am Ende musste sie von der Feuerwehr gerettet werden. Ein Rettungswagen soll auch anwesend gewesen sein.

Die Polizei warnt vor solchen Challenges

Via Facebook hat die Polizei Mannheim jetzt eine Warnung vor solchen Challenges veröffentlicht. ,,Macht daher bitte nicht jeden Kram aus dem Internet nach. Vor allem nicht, um euch nur kurzzeitig mehr Klicks für Eure eigene #Instagram- /#tiktok oder whatever -Seite zu holen oder bei der #SuperGlueChallenge mitzumachen.“ Schließlich wird noch vor starkem Sekundenkleber gewarnt, welcher in Augen- und Mundbereich großen Schaden anrichten kann. Ebenso kann es gefährlich werden, wenn ,,größere Hautpartien“ zusammengeklebt werden.

"Berlin - Tag & Nacht"
"Köln 50667"
Banner zu "Love Island"
KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup