Social Media
Sido aus Jury geschmissen

TV

The Voice of Germany: Sido wurde aus Jury geschmissen!

imago images / Stefan Bösl

OMG was ist denn da passiert? Eigentlich ist Sido ein fester Bestandteil in der Jury bei der Castingshow ,,The Voice of Germany“. Doch nun teilt ProSieben überraschend mit, dass er in der kommenden Staffel nicht mehr dabei sein wird. Natürlich hat auch Sido ein Statement abgegeben, was die Spekulationen ordentlich anfeuert. Musste er wegen eines Online-Auftritts gehen?

Seit 2011 gibt es jedes Jahr eine neue Staffel von „The Voice of Germany“. In der neunten Staffel war auch der Deutschrapper Sido ein fester Bestandteil der Jury und sollte eigentlich auch seinen Platz in der nächsten Staffel behalten. Doch nun gibt es eine schockierende Nachricht für alle Fans des Sängers.

Sido wurde von ProSieben gefeuert

Am Freitag gab es eine überraschende Nachricht des ProSieben-Sprechers Christoph Körfer. ,,Sido wird in der Jubiläumsstaffel von ‘The Voice of Germany’ nicht dabei sein”, sagte er. Da wunderten sich schon eine Menge Fans seiner Community. Doch bei einem Autokino-Konzert in Mannheim sorgte der 39-Jährige für offene Münder. So ganz nebenbei sagte er nämlich: ,,Übrigens, ,,The Voice of Germany“ hat mich gefeuert“. Was der Grund dafür war, wollte er allerdings nichts sagen.

Heiße Spekulationen um Rausschmiss

Nun brodelt natürlich die Gerüchteküche. Was könnte der Auslöser für so einen Schritt seitens des Senders ProSieben sein? Womöglich könnte die Online-Show „Ali therapiert“ sein. Dort verbreitete der Musiker ähnliche Verschwörungstheorien wie Xavier Naidoo. Das sorgte für einen Shitstorm bei dem 39-Jährigen. Und auch Xavier Naidoo flog aus einer Jury wegen solcher öffentlichen Äußerungen. So musste er seinen DSDS-Juryplatz abgeben. Ob das aber wirklich der Grund ist, kann aktuell niemand sagen. Außer natürlich Sido oder der Sender ProSieben selbst.

"Berlin - Tag & Nacht"
"Köln 50667"
KUKKSI Mallorca
Connect
Newsletter Signup