Social Media
So bleibt deine Wohnung kühl

Life

Sommer: So bleibt es in deiner Wohnung immer kühl

iStock / fizkes

Endlich geht der Sommer wieder los! Jetzt kann man sich wieder stundenlang sonnen, das schöne Wetter genießen und baden gehen. Doch die Wärme hat auch einen riesigen Nachteil. Denn wenn sie erst einmal in unsere Wohnung scheint, kann es echt warm werden. Oft bekommt man die Temperatur dann gar nicht mehr raus. Selbst in der Nacht ist es dann noch viel zu warm im Schlafzimmer.

Gerade in der Nacht können wir unglaublich schlecht schlafen, wenn die Temperatur im Zimmer einfach nicht stimmt. Um gegen die Wärme in der Wohnung etwas zu tun, gibt es viele Dinge, die man tun kann. Wir verraten dir aber, was wirklich hilft und wie du im Handumdrehen ein kühles Schlafzimmer hast. Egal, wie warm es draußen tagsüber ist.

So hältst du auch im Sommer deine Wohnung kühl

Schon am Morgen lüften

Du solltest unbedingt am Morgen durchlüften. So „entsorgst“ du die Restwärme in deiner Wohnung. Öffne auch Schranktüren, denn selbst in Schränken staut sich die Wärme. Stell dir vor deine Wohnung wäre ein Club. Alles, was dann nicht drin ist, muss erst einmal rein kommen. Wenn du am Morgen gut durchlüftest und eine kühle Raumtemperatur hast, dann kannst du mit den folgenden Tricks die Wärme aussperren. So bleibt es auch dauerhaft kühl in deiner Wohnung.

Sonnenschutz 

Um die Wärme gar nicht erst in deine Wohnung zu lassen, musst du die Sonnenstrahlen daran hindern in deine Wohnung zu kommen. Ein Sonnenschutz außerhalb der Wohnung wäre am besten. So gelangen die Strahlen gar nicht erst in deine Räume. Du kannst aber auch große Stoffvorhänge vor die Fenster machen. Am besten nimmst du Baumwolle oder einen anderen dicken Stoff. Ein Tipp: Wenn du ihn dann noch anfeuchtest, nimmt es sehr viel mehr Wärme auf. Du kannst aber auch Decken, die du gewaschen hast und eh aufhängen musst, als Sonnenschutz verwenden.

Freie Flächen

Umso mehr freien Raum du hast, desto weniger wärmt es sich durch die Sonne auf. Das Prinzip dahinter ist ganz einfach. Die meisten Möbel nehmen die Wärme auf und speichern sie. Gerade Teppiche sind dafür bekannt. Wenn darauf die Sonne scheint, wärmen sie sich auf und bleiben bis in die Abendstunden warm. Räume sie deshalb an besonders heißen Tagen weg. Auch andere Möbel, auf die du verzichten kannst, sollten dann nicht unnötig den Raum füllen.

Ventilator und alle Geräte

Natürlich kennt sie jeder: Ventilatoren oder auch Klimaanlagen. Wenn man alle weiteren Tipps beachtet hat und gerade an Hitzetagen wirklich nicht mehr als 22 Grad im Raum haben möchte, gibt es kein Weg um sie herum.

So bleibt deine Wohnung kühl

iStock / fizkes

"Berlin - Tag & Nacht"
"Köln 50667"
KUKKSI Mallorca
Connect
Newsletter Signup