Social Media
So verschläfst du nie wieder

Life

Mit diesen 3 Tipps verschläfst du nie mehr

iStock / megaflopp

So schnell kann es gehen! Die Ferien sind schon wieder vorbei und ein neues Schuljahr oder sogar Ausbildungsjahr beginnt. Vielleicht studierst du aber auch schon bald. Wenn man dann direkt am Anfang ein paar Mal verschläft, kommt das überhaupt nicht gut bei den Lehrern an. Damit du also gar nicht erst in so eine peinliche Situation gerätst, verraten wir dir, wie du nie mehr verschläfst.

Auch wenn du vielleicht gar kein Morgenmuffel bist und Spaß an der Schule, der Ausbildung, der Arbeit oder dem Studium hast, kann es passieren, dass man verschläft. Die meisten Lehrer oder Arbeitgeber haben dafür aber nur wenig Verständnis. Damit dir das also nicht passiert, gibt es hier ein paar Tipps, damit das gar nicht erst passiert.

So verschläfst du nie wieder

Rechtzeitig ins Bett gehen

Ja, klingt blöd und vermutlich hast du diesen Satz schon sehr oft von deinen Eltern gehört, als du noch klein warst. Doch dahinter steckt nur ein netter Rat. Wenn du nämlich früher ins Bett gehst, bist du am nächsten Morgen auch richtig fit. Wenn du selbst herausfindest, wie viele Stunden Schlaf du täglich benötigst, dann kannst du dir selbst immer eine Schlafenszeit festlegen. So hast du einen perfekten Tag-Nacht-Rhythmus und das Aufstehen fällt dir gleich viel einfacher.

Wecker richtig stellen

Wenn du dein Smartphone als Wecker benutzt, dann schaue am Vorabend, ob er auch wirklich gestellt ist. Zudem solltest du immer darauf achten, dass dein Handy am nächsten Morgen auch genug Akku hat. Wenn er nämlich alle sein sollte, kann dich dein Smartphone auch nicht wecken. Auch die Lautstärke ist wichtig. Ist dein Wecker auch laut genug eingestellt, damit du ihn hören kannst?

Wecker nicht direkt am Bett

Wenn dir das Aufstehen am Morgen echt schwer fallen sollte, dann stelle deinen Wecker nicht direkt neben das Bett. Falls du dein Handy als Wecker verwenden solltest, lege es am besten etwas weiter weg und lasse es nicht im Bett liegen. Wenn du ihn nämlich ausschaltest und dir denkst, dass du nur kurz weiterschlafen möchtest, endet das meistens schlecht. Oft schlafen wir dann länger als nur fünf Minuten. Wenn dein Wecker jedoch auf dem Schreibtisch steht, dann musst du aufstehen. Ob du willst oder nicht. Schon gelesen? Eine Zitrone auf Nachttisch bewirkt Wunder

KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Connect
Newsletter Signup