Social Media
Julia P. aus GNTM

TV

GNTM 2020: Julia P. wurde früher heftig gemobbt!

Instagram / manamesjulia

GNTM-Kandidatin Julia P. wurde in ihrer Schulzeit heftig gemobbt. Die Beauty musste deshalb sogar die Schule wechseln. Nun spricht sie offen über ihre schlimme Vergangenheit.

Sie zählt zu den Favoriten der 15. Staffel von „Germany’s next Topmodel“ und kämpft um den Sieg.  Sie läuft selbstbewusst und mit positiver Ausstrahlung über den Catwalk. Nun offenbart sie: Früher war die 17-Jährige eine Außenseiterin. Jetzt spricht sie über die schlimmen Mobbing-Attacken.

Heftige Mobbing-Attacken in der Schulzeit

Die Polin hatte es damals alles andere als einfach. Weil sie paar Kilo zu viel auf den Rippen und in der Pubertät paar Pickel im Gesicht hatte, war sie ziemlich unbeliebt. In der siebten Klasse dann der Höhepunkt: Sie wurde so heftig beleidigt, dass sie die Schule wechseln musste. Echt krass! So wirklich Freunde hatte sie auch nicht. Nur ihre Familie gab ihr Rückhalt. „Ich hatte nur zwei Freunde, halt so Fake-Friends“, verriet die 17-Jährige gegenüber Red. Täglich hatte sie mit dem Hass ihrer Mitmenschen zu kämpfen. „Ich hatte Depressionen und war sogar in einer Therapie!“ Die Fans haben großen Respekt vor ihr, was sie trotz dem ganzen Hate aus sich gemacht hat.

Die Zeiten sind vorbei

Die Zeit war für sie echt schlimm. Doch die Beauty hat nicht aufgegeben und weitergemacht. Schon beim Casting von GNTM konnte sie von sich überzeugen. Oft sieht man die Dortmunderin selbstbewusst lächeln. Eine echt starke Entwicklung, wie wir finden! Ihren Hatern hat sie es auf jeden Fall gezeigt. Erst in der aktuellen Folge hat sie es eine Runde weitergeschafft und ein Bild von Jurorin Heidi Klum bekommen. Wir sind gespannt, wie weit sie es bei „Germany’s next Topmodel“ bringen wird. ProSieben zeigt „Germany’s next Topmodel“ immer donnerstags um 20:15 Uhr. Mehr News zu GNTM gibt es HIER bei KUKKSI. 

"Berlin - Tag & Nacht"
"Köln 50667"
KUKKSI Mallorca
Connect
Newsletter Signup