Social Media
Coronavirus

News

Coronavirus: Diese 5 Dinge machen Hoffnung!

iStock / jarun011

Das Coronavirus breitet sich immer mehr aus und täglich gibt es neue Infektionen. Doch es gibt auch erfreuliche Dinge, die ein wenig Hoffnung machen.

Egal wo man ist – alles dreht sich nur noch um ein Thema: das Coronavirus. Und die Panik wächst. Desinfektionsmittel gibt es schon gar nicht mehr zu kaufen. Sogar Schulen, Universitäten und Betriebe schließen mittlerweile. Doch die Angst ist teilweise berechtigt. Für manche Menschen kann er wirklich gefährlich, sogar tödlich sein. Überall liest man nur noch schlechte Neuigkeiten. Doch es gibt auch News zum Coronavirus, die Hoffnung machen.

Diese 5 Dinge machen Mut

  • Deutschland hat sehr gutes Gesundheitssystem: Das Robert-Koch-Institut schätzt die Gesundheitsgefahr für die Deutschen als mäßig ein. Das könne man auch an den jährlichen Grippewellen sehen, die jedes Jahr erfolgreich bewältigt werden. Auch Gesundheitsminister Jens Spahn vermeldete gute Nachrichten in einer Regierungserklärung. Er sagte, man sei gut auf die Situation vorbereitet. Bisher habe man den Virus gut eingrenzen können.
  • Symptome sind nicht so stark: Die Chance, sich mit dem Virus anzustecken, ist derzeit noch nicht so hoch. Die Symptome und der Verlauf nach einer Infektion seien normalerweise nicht sehr stark – vergleichbar mit einer Grippe. Manche Patienten merkten nicht einmal, dass sie sich angesteckt hatten.
  • Simpler Schutz vor Virus: Vor einer Infektion kann man sich relativ einfach schützen. Zuverlässige Mittel zum Schutz vor dem Virus sind laut RTL.de Desinfektionsmittel, aber auch Haushaltsmittel wie Spülmittel. Deshalb ist die Hygiene besonders wichtig und sollte von dir unbedingt beachtet werden. Das wichtigste ist jedoch, dass du dir die Hände wäschst.
  • Neuinfektionen gehen zurück: So langsam gehen die Ansteckungszahlen in China zurück. Am Dienstag waren es die wenigsten Fälle überhaupt. Gerade einmal 19 Neuinfektionen wurden vermeldet. Wuhan war am schlimmsten betroffen. Doch selbst dort entspannt sich die Lage so langsam. Öffentliche Nahverkehrsmittel, Konsumgüterindustrie und die medizinische Versorgung nehmen ihre normale Arbeit wieder auf.
  • Viele Infizierte wieder gesund: Genau genommen über die Hälfte der Corona-Patienten sind wieder gesund! Von 121.600 Menschen weltweit wurden mehr als 66.000 wieder vollständig geheilt.

KUKKSI Mallorca
Connect
Newsletter Signup