Social Media
Cameron Boyce

Stars

Diese Disney-Stars sind jung gestorben!

imago images / MediaPunch

Es gibt viele junge Schauspieler, die es durch Disney verdammt weit gebracht haben. Aber nicht bei jedem hat das Leben einen guten Lauf genommen. So mancher Schauspieler ist viel zu früh gestorben. 

Miley Cyrus, Shia LaBeouf, Demi Lovato oder Selena Gomez schafften mit Disney ihren Durchbruch. Doch auch erfolgreiche Weltstars können schwere Schicksale erleiden. Von so manche Schauspielern mussten wir uns viel zu früh verabschieden. KUKKSI hat vier tragische Fälle für euch zusammengestellt.

Die tragischsten Schicksale von Disney-Darstellern

  • Cameron Boyce: Sein Tod war eines der dramatischsten Nachrichten in 2019. Der „Descendants“-Star starb mit gerade einmal 20 Jahren. Boyce erlag an einer Epilepsie-Erkrankung.
  • Lee Thompson Young: Schon im Kindesalter wurde er zum richtigen Star. Seinen Durchbruch schaffte er in der Disney-Serie „The Famous Jett Jackson“. Später schaffte er es sogar in die Mega-Serie „Scrubs“. Lee Thompson Young litt an schweren Depressionen. 2013 nahm sich der Star selbst das Leben. Der Schauspieler wurde nur 29 Jahre alt.
  • Brad Renfro: Er spielte in der Komödie „Tom und Huck“ mit. Doch fing Renfro später damit an, Drogen zu nehmen. Mit gerade einmal 25 Jahren verstarb er im Jahr 2008 an einer Überdosis Heroin.
  • Nikita Pearl Waligwa: Sie erlitt eines der tragischsten Schicksale. Durch den Film „Queen of Katwe“ wurde sie zum absoluten Disney-Star. Doch plötzlich der Schock: Im Alter von nur 15 (!) Jahren starb sie an einem Gehirntumor. Schon 2016 stellten ihn die Ärzte fest. Eigentlich galt sie nach einer Behandlung in Indien als geheilt, doch die Krankheit kam 2019 wieder. Tausende Fans trauern noch heute via Social Media.
Cameron Boyce

imago images / MediaPunch

"Berlin - Tag & Nacht"
"Köln 50667"
KUKKSI Mallorca
Connect
Newsletter Signup