Social Media
Darauf solltest du bei Tattoo achten

Beauty

Diese 7 Dinge solltest du nie tun, wenn du ein neues Tattoo hast!

iStock / FXQuadro

Endlich hast du dein erstes Tattoo! Doch die Pflege ist oft gar nicht so leicht. Mit was decke ich es ab, wenn es frisch gestochen ist? Und darf man damit eigentlich noch in ein Sonnenstudio? Wir verraten dir Dinge, auf die du unbedingt verzichten solltest, wenn du Tinte unter der Haut trägst.

Tattoos werden immer beliebter. Fast jeder würde gern eins haben, doch die wenigsten wissen überhaupt, wie man sie richtig pflegt. Damit auch du darüber Bescheid weißt, verraten wir dir ein paar Dinge, die du niemals tun solltest. So hält die Farbe viel länger und es kommt nicht zu Entzündungen oder anderen unangenehmen Dingen.

Diese Dinge solltest du niemals tun

  • Frischhaltefolie zum Abdecken: Viele Tattoostudios umwickeln das frisch gestochene Tattoo mit Frischhaltefolie. Dabei raten Ärzte davon unbedingt ab. Der Grund ist ein ganz einfacher: Unter der Folie kommt keine frische Luft ran. Wenn dein Tattoo noch ganz neu ist, nässt es am Anfang. Durch fehlende Luft können sich dann Keime vermehren und es kann zu schlimmen Entzündungen kommen.
  • Keine Creme verwenden: Gerade, wenn es große Flächen sind, die du dir tätowieren lassen hast, ist es wichtig, dass keine trockenen Stellen entstehen. Falls das nämlich passiert, könnten nämlich Narben entstehen, die du dann für immer hast und echt nicht schön aussehen. Das würde das ganze Tattoo ruinieren.
  • Ein Bad nehmen: Natürlich solltest du nicht ganz auf Wasser verzichten. Dennoch ist Vorsicht geboten. Lange Badesessions sind erst mal verboten. Darunter zählen auch Besuche von öffentlichen Freibädern oder ein Schwimmausflug im Meer oder See. Beim Duschen kannst du die Stelle zumindest noch wasserdicht abdecken. Dennoch solltest du da nicht all zu lang unter der Brause bleiben. Die Luftfeuchte kommt nämlich dennoch an dein Tattoo.
  • Mit normaler Seife reinigen: Beim Reinigen solltest du unbedingt so wenig Chemie wie möglich verwenden. Falls du nicht komplett darauf verzichten kannst, achte darauf, dass das Produkt pH-neutral ist.
  • Enge Kleidung: Hosen oder T-Shirts, die an dem Tattoo reiben, solltest du nie tragen, solange es noch frisch ist. So vermeidest du, dass es aufgerieben und wund wird.
  • Lange in der Sonne liegen: Sonnenlicht kann die Farbe aus deinem Tattoo ziehen. Auf lange Sonnenbäder solltest du deshalb erst einmal verzichten.
  • Sport: Du bist in einem Verein und willst auch weiterhin regelmäßig zum Training gehen? Das könnte ein Problem werden. Durch den Schweiß könnte es sich entzünden, zudem könnte es durch Kleidung wundgerieben werden. Vielleicht ist es auch ein körperlicher Sport, bei dem man mal hinfällt oder viel Körperkontakt hat. Das kann zu großen Schmerzen führen. Vielleicht pausierst du doch lieber das Training.

KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup