Social Media
Reinigen des Smartphones

Life

So reinigst du dein Smartphone richtig!

iStock / Fototocam

Dass unsere Smartphones nicht gerade hygienisch sind, davon hat jeder schon einmal gehört. Doch laut einer Studie des britischen Versicherers Insurance2go sind zehnmal mehr Bakterien auf unserem geliebten Smartphone als auf einem Toilettensitz. Das ist schon echt eklig. Also ist es echt nötig, ab und zu mal das Handy zu putzen. Aber wie kann ich das richtig machen? Wir geben dir hier eine kleine Anleitung dazu, wie du schonend dein Smartphone reinigen kannst. 

Gerade in Zeiten von Corona und anderen Krankheiten ist es schon viel beruhigender zu wissen, dass das eigene Smartphone keine Überträger oder irgendwelche Bakterien auf der Oberfläche sitzen hat. Wie du es richtig reinigen kannst, verraten wir dir hier. Das solltest du zumindest einmal aller zwei Wochen machen. Besser wäre natürlich wöchentlich. Schließlich nehmen wir unser Handy überall mithin und greifen zwischendrin auch im öffentlichen Raum viele Dinge an, die so auf unser Handy geraten.

Was kann ich zur Reinigung meines Smartphones verwenden?

Du hast einen Fleck auf dem Bildschirm? Nicht zu empfehlen sind Papiertaschentücher oder Küchenpapier. Die sind zu rau und können auf ihm hässliche Kratzer hinterlassen. Besser sind direkt dafür gemachte Mikrofasertücher. Die schonen dein Handy und reinigen dabei super. Auch bei der allgemeinen Reinigung deines Smartphones sind so manche Mittel nicht geeignet. Auf „scharfe“ Putzmittel mit hohem Alkoholgehalt solltest du auf jeden Fall verzichten. Sie greifen die Oberfläche an. Allgemein sind flüssige Reinigungsmittel nicht so gut. Sie können in das Gehäuse eindringen und eine Menge kaputtmachen. Ganz klar zu empfehlen sind direkt dafür entwickelte Hygienesprays. Sie töten alle Keime und Viren ab. Dabei schützen sie das Handy.

Wir reinige ich mein Handy richtig?

Das Display kannst du mit einem Mikrofasertuch reinigen. Leicht kreisend gehst du damit über den Bildschirm. Übe dabei aber keinen allzu großen Druck auf ihn aus. Für die Geräteöffnungen braucht man etwas mehr Fingerspitzengefühl und Ausdauer, denn gerade in den Lautsprecheröffnungen, den Buchsen oder im Mikrofon können sich kleinere Fussel und Dreck sammeln. Der kann schon echt hartnäckig sein. Zur Reinigung eignet sich dafür ein Zahnstocher oder ein Wattestäbchen am besten. Versuche damit die Verschmutzungen vorsichtig heraus zu pulen.

 

"Berlin - Tag & Nacht"
"Köln 50667"
Banner zu "Love Island"
KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup