Social Media

Wissen

Neue Regeln: Das ändert sich 2019 auf Mallorca

iStock|iStock / Olarty

Mallorca ist DAS Reiseziel und auch in diesem Jahr werden wieder unzählige Touristen aus Deutschland auf die Balearen-Insel reisen. Doch 2019 ist einiges anders, denn für Urlauber gelten neue Regeln.

In diesem Jahr gibt es einige Neuerungen auf Mallorca, die Urlauber beachten sollten. Besonders hart wird nun am Ballermann durchgegriffen – das trifft vor allem auf betrunkene und pöbelnde Touristen zu. Sex, Tempolimit und Alkohol – kukksi fasst zusammen, was sich in diesem Jahr auf Mallorca ändern wird.

Das sind die neuen Regeln am Ballermann

  • Es darf kein Alkohol mehr zwischen 0 und 8 Uhr auf der Straße oder am Strand verkauft werden.
  • Saufgelage am Strand oder auf der Straße sind ebenfalls untersagt. Es drohen Strafen von bis zu 3.000 Euro.
  • Durch „Balconing“ haben sich Party-Touris immer wieder verletzt oder sind dabei sogar ums Leben gekommen. Der lebensgefährliche Trend wird künftig ebenfalls geahndet.
  • Organisierte Sauftouren – dazu zählen ach Party-Boote – sollen bald untersagt werden.
  • Lachgas darf künftig nicht mehr verkauft werden.
  • Sex in der Öffentlichkeit wird härter bestraft. Geschlechtsverkehr ist auch dann verboten, wenn er in Räumlichkeiten stattfindet, wenn Minderjährige dabei zusehen können und hören.
  • Mit nacktem Oberkörper darf man sich nur noch in der ersten Strandreihe aufhalten.  Auf dem Weg vom Strand zum Hotel solltest du dein Shirt also lieber anziehen.

WERBUNG

Wer gegen die Regeln am Ballermann verstößt und dabei erwischt wird, muss eine hohe Strafe blechen. In „leichte“, „schwere“ und „sehr schwere“ werden die Verstöße eingeteilt. Die Strafen fangen bei 100 Euro an und bis zu 3.000 Euro sind bei schweren Verstößen möglich.

Palma de Mallorca

iStock / Olarty

Das ändert sich sonst auf Mallorca

  • Mehr Radfahrer: In diesem Jahr werden laut der Mallorca Zeitung mehr Radfahrer-Touristen auf der Insel erwartet.
  • Kinder fahren umsonst mit Bus und Bahn: Teenager bis zwölf Jahre können kostenlos die Metro in Palma de Mallorca sowie die gelb-roten Überlandbusse und die Züge nutzen.
  • Plastik ist ein enorm großes Problem auf der Insel. Einwegplastiktüten in Geschäften oder Hotels sind künftig verboten.
  • Briefmarken werden teurer: Wenn du aus dem Urlaub eine Postkarte verschicken willst, musst du künftiger tiefer in die Tasche greifen. Das Porto bei Postkarten und Briefen bis 20 Gramm wurde um 5 Cent auf 1,40 Euro erhöht.
  • Die spanische Regierung plant offenbar ein innerstädtisches Tempolimit von 30 km/h, wie das Inselradio berichtet.
  • Das Cap Formentor ist der nördlichste Punkt von Mallorca und einer der schönsten Orte auf der Insel. Doch wer zum Leuchtturm gelangen will, muss auf Shuttlebusse umsteigen. Denn diesmal gilt ein Fahrverbot vom 15. Juni bis 15. September 2019, wie das Inselradio meldet.
  • Weniger Urlauber: Mallorca ist DAS Top-Reiseziel der Deutschen. Kaum zu glauben: Deutsche und britische Reiseveranstalter erwarten einen Rückgang der Touristenzahlen um die drei Prozent.
  • Mehr als ein Viertel der Gästebetten sollen auf der Baleareninsel gestrichen werden, wie das Mallorca Magazin schreibt.

Du willst noch mehr erfahren? Bei kukksi Mallorca gibt es alle News und Infos zu deiner Lieblingsinsel.

BTN
"Köln 50667"
Connect
Newsletter Signup