Social Media
Donald Trump

News

Nächste Social Media-Plattform sperrt Donald Trump!

imago images / UPI Photo

Nicht nur, dass Donald Trump nach dem Sturm auf das Kapitol sehr stark in der Kritik steht. Auch auf den Social Media-Plattformen ist er nicht der beliebteste User. Nachdem sein Account bei Facebook und Twitter gelöscht wurde, zieht nun Snapchat nach. 

Der abgewählte Präsident muss zurzeit sehr viel Rückschläge einstecken. Nicht nur, dass er der umstrittenste US-Präsident ist. Nach den Ausschreitungen vergangene Woche steht er sehr stark in der Kritik. Und das zieht Konsequenzen nach sich. Via Social Media veröffentlichte er immer gern Beiträge – und das nicht nur über das politische Geschehen. Oft eckt er mit seinen Äußerungen sehr hart an und genau deshalb haben ihn nun mehrere Plattformen gesperrt.

Snapchat sperrt Account von Donald Trump

Ab sofort ist der Account von dem Noch-US-Präsidenten Donald Trump dauerhaft gesperrt. Der Grund dafür waren hetzerische Beiträge während das Kapitol von Demonstranten und Randalierern komplett verwüstet wurde. Diese Entscheidung erfolge “im Interesse der öffentlichen Sicherheit und auf der Grundlage seiner Versuche, Fehlinformationen, Hassreden und Anstiftung zur Gewalt zu verbreiten”, begründete eine Sprecherin des Betreibers Snapchat die Entscheidung. Ob der Account jemals wieder freigegeben wird, ist nicht bekannt.

Social Media gegen Donald Trump

Snapchat ist aber nicht die erste Plattform, die den scheidenden US-Präsidenten sperrte. Auch Facebook, Instagram, TikTok und sogar Twitter löschten seinen Account. Vor allem via Twitter hatte Donald Trump eine enorme Reichweite und veröffentlichte regelmäßig Tweets. Doch das ist nun vorbei. Wie die Plattform klarstellt, wolle man verhindern, dass Donald Trump weitere gewaltsame Auseinandersetzung anzettelt und so Leute motiviert zu randalieren. Der Twitter-Account hatte ganze 88 Millionen Follower! Seit 2009 war er auf der Plattform aktiv und veröffentlichte über 57.000 Tweets! Wie er nun seine Beiträge an die Welt senden will, bleibt bisher unbekannt. Viele Möglichkeiten bleiben ihm nun nicht mehr, nachdem ihn die großen Netzwerke alle gesperrt haben. Schon gelesen? Twitter und Facebook sperren Accounts von Donald Trump.

"Berlin - Tag & Nacht"
"Köln 50667"
Banner zu "Love Island"
KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup