Social Media

Buzz

Nach Hitzerekord: Temperatursturz bis unter 20 Grad kommt!

iStock / momentarily

Der Hitzerekord wurde gebrochen! So heiß wie am 30.06.2019 war bisher noch kein Juni-Tag. In mehreren Städten wurden mehr als 38 Grad am Sonntag erreicht. Doch nun folgt der Temperatursturz von rund 20 Grad. 

39,6 Grad wurden in Bernburg/Saale (Sachsen-Anhalt) gemessen – das war bisher der heißeste Juni-Tag seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Schon eine Stunden zuvor wurden 39,3 Grad in Bad Kreuznach (Rheinland-Pfalz) erreicht, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. Der bisherige Rekord aus dem Jahr 1947 war erst an diesem Mittwoch gefallen – 38,6 Grad waren es im brandenburgischen Coschen und im sächsischen Bad Muskau gemessen.

Die Hitze hat Deutschland bisher fest im Griff – im Juni war es meist sommerlich warm und oft wurden Temperaturen von mehr als 30 Grad erreicht. Die Meteorologen warnten vor hoher Wärme- und UV-Belastung. Trotz der hohen Temperaturen blieben die Unwetter in den vergangenen Tagen aus.

Nur noch 17 Grad am Dienstag

Doch nun gehen die Temperaturen deutlich zurück. Ab Montag wird es von Tag zu Tag etwas kühler. In Berlin wurden am Sonntag 38 Grad erreicht – am Dienstag sollen die Höchstwerte bei nur noch 20 Grad liegen. Das ist ein krasser Temperatursturz von 18 Grad in nur zwei Tagen! Noch kühler wird es im Norden Deutschland – in Hamburg beispielsweise sind nur noch Höchstwerte von 17 Grad drin. In der Nacht vom Mittwoch von Donnerstag könnte es sogar auf einstellige Werte zurückgehen – mit nur 9 Grad kommt dann das große Bibbern.

"Berlin - Tag & Nacht"
"Köln 50667"
KUKKSI Mallorca
Connect
Newsletter Signup