Social Media

News

Nach Geburt: Bloggerin glaubt, ihre Vagina sei gebrochen

Instagram / Zoe George

Zoe George freute sich riesig auf ihr erstes Baby. Doch die Geburt verlief alles andere als gut: Die Bloggerin litt unter stundenlangen Wehen und hatte unerträgliche Schmerzen. In ihrem Blog schreibt die Australierin über die dramatischen Stunden.

Als die Geburt anstand, kam es plötzlich zu Komplikationen, wie Zoe George in ihrem Blog The Subtle Mummy berichtet. Mit einer Zange wollten die Mediziner das Baby auf die Welt holen! Das hat funktioniert – danach wurde aber alles noch viel schlimmer.

„Ich mühte mich mit dem Stillen ab, hatte Probleme zu pinkeln oder auf dem WC zu sitzen“, berichtet sie. Zoe George hatte das Gefühl, dass ihre „Vagina gebrochen“ sei. Sex mit ihrem Partner war nicht möglich, da sie Panik hatte, Schmerzen zu haben – und so kam es auch. Bei einem Versuch, Geschlechtsverkehr zu haben, musste das Liebesspiel vorzeitig beendet werden.  Später ging sie zum Arzt und er versicherte ihr, dass alles in Ordnung sei.

Nachdem die Schmerzen nicht besser wurden, hat Zoe George erneut einen Mediziner aufgesucht. Und dann bekam sie die Schock-Diagnose: Die Bloggerin leidet an Vaginismus! Bei der Krankheit handelt es sich um einen Scheidenkrampf, welche meist psychisch bedingt sei. Um damit besser umgehen zu können, ging sie damit an die Öffentlichkeit und berichtet seitdem in ihrem Blog darüber.

"Berlin - Tag & Nacht"
"Köln 50667"
Banner zu "Love Island"
KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup