Social Media
Coronavirus

News

Coronavirus: Wie tödlich ist die Infektion wirklich?

iStock / Pornpak Khunatorn

In Deutschland wurden die ersten beiden Todesfälle durch das Coronavirus bestätigt. Doch wie tödlich ist der Infektion? Und wie hoch ist die Sterblichkeitsrate wirklich? KUKKSI gibt darauf Antworten. 

Die Sterblichkeitsrate soll beim Coronavirus laut der WHO bei 3,4 Prozent liegen. Die Berliner Charité rechnet damit, dass sich rund 70 Prozent der Menschen in Deutschland mit der Lungenkrankheit aus China anstecken werden. Sollte das tatsächlich antreffen, würden demnach 1,9 Millionen Menschen sterben.

So hoch ist die Sterberate

“Weltweit sind etwa 3,4% der gemeldeten COVID-19-Fälle gestorben”, sagte der WHO-Generaldirektor Tedros Adhanom Ghebreyesus damals in Genf bei einer Pressekonferenz. “Dies ist ein einzigartiger Virus mit einzigartigen Eigenschaften. Dieses Virus ist keine Grippe”, erklärt er weiter. Die WHO stellte klar, dass der Virus viel gefährlicher und tödlicher als eine übliche Grippe sei.

Das sagt ein Experte

“Die Sterberate ist zentral wichtig, um zu verstehen, wie groß unsere Reaktion sein sollte”, erklärt Marc Lipsitch, Professor für Epidemiologie in Harvard, der New York Times. “Alle Antworten haben Kosten. Wenn wir glauben, dass das Risiko höher ist, dann sollten wir bereit sein, größere Kosten, mehr Unannehmlichkeiten und den Verlust der psychischen Gesundheit durch soziale Distanzierung zu tolerieren”, so der Experte weiter. Es handelt sich hierbei jedoch um grobe Statistiken – dass wirklich 3,4 Prozent der Corona-Erkrankten in Deutschland sterben, gilt als ziemlich unwahrscheinlich.

Coronavirus

iStock / SonerCdem

Verschwindet die Infektion wieder im Sommer

Denkbar ist, dass sich das Coronavirus im Sommer verschwindet – aber wie auch die Grippe in den kalten Jahreszeiten immer wieder auftauchen kann. In der trockenen und kalten Luft im Winter können sich Viren schneller ausbreiten – im Sommer hätten sie bei einer feuchten Wärme dagegen kaum Chancen.

Gibt es ein Medikament gegen das Coronavirus?

Bisher gibt es kein Medikament gegen das Coronavirus. Und auch ein Impfstoff ist noch nicht vorhanden – das wird wohl auch dieses Jahr nicht mehr der Fall sein. Bei einer schweren Erkrankung versuchen die Ärzte eine Behandlung mit den HIV-Inhibitoren Lopinavir und Ritonavir, welche bereits bei Sars eingesetzt wurden. In den USA wird auch das Medikament Remdesivir, welches eigentlich gegen Ebola entwickelt wurde und noch nicht ganz zugelassen ist. Schon gelesen? Coronavirus: Was ist der Unterschied zur Grippe?

KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup