Social Media
Coronavirus

News

Coronavirus: Diese Mythen und Gerüchte sind falsch!

iStock / Samara Heisz

Das Coronavirus sorgt weltweit für Panik – nicht nur in China, sondern auch bei uns ist der Erreger mittlerweile angekommen. Im Netz kursieren zahlreiche Gerüchte über die Infektion – doch was ist falsch und was stimmt? 

Knoblauch essen und mit Sesamöl einreiben: Im Netz kursieren zahlreiche Mythen und Halbwahrheiten zum Coronavirus. Zu Übertragungswegen, Inkubationszeit und Symptomen ist bisher noch nicht ganz so viel bekannt – umso mehr Verschwörungstheorien kursieren derzeit im Netz. Doch viele davon sind einfach schlichtweg falsch.

Diese Mythen zum Coronavirus sind falsch

Nur eine Atemmaske kann gegen eine Ansteckung schützen

Dieser Mythos ist totaler Quatsch! Denn auch beim Tragen einer Atemmaske ist eine Ansteckung möglich. Denn das Papier ist dünn und die Viren sind extrem klein – diese können praktisch auch am Rand der Maske zu deinen Schleimheuten gelangen. Solch eine Maske ist NUR dann sinnvoll, wenn du infizierst bist und andere damit nicht anstecken willst.

Mundmaske

iStock / LewisTsePuiLung

Knoblauch und Alkohol helfen gegen eine Ansteckung

Wer auch immer das in die Welt gesetzt hat, aber das ist nicht richtig. Knoblauch mag zwar sehr gesund sein, aber schützenb vor dem Coronavirus tut er nicht. Das trifft auch auf Alkohol zu – weder das Trinken noch das Einreiben mit Bier oder ähnlichen Getränken schützt nicht vor einer Infektion.

Schützt Mundwasser vor einer Infektion?

Wir alle wissen: Mundwasser tötet durchaus Bakterien ab. Mikroben werden beim Mundwasser für einen gewissen Zeitraum im Speichel praktisch abgetötet – dass das aber nun auch gegen den Coronavirus helfen soll, ist nicht der Fall.

Hilft Sesamöl vor dem Coronavirus?

Sesamöl gehört zu einem guten Salat dazu – mehr aber auch nicht. Im Netz wird derzeit behauptet, dass das Einreiben von Sesamöl gegen das Eindringen des Coronavirus schützen soll. Das ist leider nicht richtig.

Obst und Spielzeug aus China oder Italien ist gefährlich

Das stimmt auch absolut nicht. Eine Ansteckung über Oberflächen gilt laut Experten als unwahrscheinlich. Das gilt übrigens nicht nur für Spielzeuge, sondern auch für Lebensmittel. Obst oder andere Sachen aus Norditalien können also weiterhin problem eingekauft werden.

Können Katzen und Hunde das Coronavirus übertragen?

Sagen wir mal so: Das stimmt nicht ganz. Zwar wurde ein Hund in Hong Kong „schwach positiv“ auf das Coronavirus getestet – es gibt bisher aber keine Hinweise, dass der Erreger von Hunden oder Katzen auf den Menschen übertragen wird. Schon gelesen? Coronavirus: Können sich auch Haustiere anstecken?

"Berlin - Tag & Nacht"
"Köln 50667"
Banner zu "Love Island"
KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup