Social Media
Das hilft wirklich gegen Mücken!

Life

Mit diesen 5 Tipps hast du nie wieder Mücken im Zimmer

iStock / kerdkanno

Das Schönste ist doch im Sommer, wenn man am Abend das Fenster öffnen kann und eine schöne frische Sommerbrise ins Zimmer kommt. Doch das hat auch einen kleinen Haken. Oft ist es dann nicht nur frische Luft, die in die Wohnung will, sondern auch nervige Mücken – und das will keiner.

Es gibt da aber so ein paar Tricks, wie du deine Wohnung dauerhaft mückenfrei bekommst. So hast du dann nicht nur einen ruhigeren Schlaf ohne irgendeinem Summen neben deinem Ohr, sondern auch keine Mückenstiche, die den ganzen Tag jucken. Wie du das am besten hinbekommst? Verrät dir KUKKSI in diesem Artikel!

5 Tipps für eine mückenfreie Wohnung

Fliegengitter

Sicher wirst du diese Idee auch schon gehabt haben. Zwar sind Fliegengitter mitunter die effektivste Methode, aber wirklich schön sieht das auch nicht aus. Dennoch wäre es auf jeden Fall eine gute Möglichkeit, die nervigen Insekten von der Wohnung fernzuhalten. Falls dennoch eine durchgekommen ist, hat KUKKSI hier ein paar Tipps, was du gegen Mückenstiche tun kannst.

Richtig lüften

Wenn es Sommer ist, dann sollte man am besten am frühen Morgen lüften, damit richtig frische Luft hereinkommt. Nachdem dann die Wohnung runtergekühlt ist, sollte man am besten die Fenster schließen und verdunkeln. So bleibt es auch frisch. Wenn man die Fenster dann wirklich nur vormittags für eine kurze Zeit aufmacht, ist die Wahrscheinlichkeit gering, dass Mücken hineinkommen. Wenn man dagegen den ganzen Tag oder über Nacht das Fenster offen lässt, ist die Wahrscheinlichkeit natürlich viel höher.

Öfter duschen

Insekten wie beispielsweise Mücken werden von Gerüchen wie Körperschweiß oder stark parfümierten Duschgels angezogen. Versuche dich öfter zu duschen und nicht unbedingt das Duschgel mit dem stärksten Geruch zu verwenden. So wirst du automatisch auch weniger Mücken in deiner Wohnung haben.

Die richtige Kleidung

Am besten trägt man lange und helle Kleidung. Laut mehreren Studien soll das gegen Mücken helfen. Natürlich sollte es dünne Kleidung sein, denn gerade im Sommer könnte es ansonsten sehr warm werden. Also schön luftig und dünn. So kommen die Tierchen gar nicht so leicht an die meisten Körperstellen.

Wenig Feuchtigkeit und viel Kräuter

Klingt fast so, als wolle man Geister verscheuchen. Dabei soll das tatsächlich gegen Stechmücken helfen. Gerüche wie Minze, Lavendel, Zitronenmelisse, Basilikum, Rosmarin und Thymian können sie überhaupt nicht leiden. Wenn du in deiner Wohnung Feuchtigkeit vermeidest und den Geruch dieser Kräuter in deiner Wohnung verbreitest, wirst du deutlich weniger gestochen. Sie würden sich nämlich absolut gar nicht wohlfühlen und vermutlich lieber zu deinem Nachbarn fliegen. Schon gelesen? Mit diesen 5 Tricks bekommst du Struktur in deinen Alltag!

"Berlin - Tag & Nacht"
"Köln 50667"
Banner zu "Love Island"
KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup