Connect with us

Martin Haas ist tot: So trauert das Sat.1 Frühstücksfernsehen

TV

Martin Haas ist tot: So trauert das Sat.1 Frühstücksfernsehen

SAT.1

Martin Haas ist tot: So trauert das Sat.1 Frühstücksfernsehen

Es ist ein riesiger Schock! Wenn du das „Sat.1 Frühstücksfernsehen“ schaust, kennst du bestimmt auch Martin Haas – der Moderator hat seit 1991 dort die Nachrichten präsentiert. Mit seiner lockeren und charmanten Art brachte er die Zuschauer gut informiert in den Tag. 

Der Moderator ist im Alter von nur 55 Jahren verstorben. Zuletzt war Martin Haas am 23. Februar 2018 auf Sendung. Bislang blieb die Todesursache unklar – laut der Bild-Zeitung soll er sich Ende Februar wegen einer Grippe jedoch krank gemeldet haben. Das „Sat.1 Frühstücksfernsehen“ gedenkt in der Sendung am Donnerstag ausführlich an Martin Haas.

So trauern die Sat.1-Kollegen

Daniel Boschmann: „Lieber Martin, diese Nachricht ist entsetzlich. Du wirst fehlen! Du warst für mich in allem ein Musterbeispiel für einen herzlichen, aufrichtigen und kompetenten Kollegen. Ich bin sehr froh, dass ich das Glück hatte Dich kennenlernen zu dürfen – jetzt bin ich allerdings unendlich traurig … Du gehst viel zu früh. Tschüs Martin.“

Marlene Lufen: „Es fällt mir sehr schwer, das jetzt in Worte zu fassen. Wir alle, unser gesamtes Team, sind unendlich traurig und erschüttert über den Tod von Martin Haas, unserem Freund und Kollegen. Er war ein unglaublich freundlicher Mensch mit einer reinen Seele“

WERBUNG

Vanessa Blumhagen: „Es kann doch nicht sein, dass Du nie wieder neben mir auf dem Frühstücksfernsehen-Sofa sitzen wirst. Es kann doch nicht sein, dass wir nie wieder über Deine bunten Ringelsocken lachen, uns nie wieder über Kapstadt und Miami unterhalten werden. Ich kann nicht glauben, dass Du nicht mehr da bist. Einfach so …“

Jan Hahn: „2 Jahre haben wir zusammen im Frühstücksfernsehen wie in einer großen Familie verbracht. Ich bin schockiert und traurig. Machs gut lieber Martin, Dein Lachen bleibt immer bei uns.“

Matthias Kiling: „Warum gehen die Guten immer zuerst? Mit 55 ist man zu jung diese Welt zu verlassen, mit 55 ist man zu jung, um seinen Lebenspartner und seine Mutter zurück zu lassen, mit 55 hat man so vieles noch vor sich. Du hinterlässt eine große Lücke in unserer Frühstücksfernsehen-Familie. Martin, Du warst ein guter, feiner Mensch – ich werde Dich vermissen. Sehr!“

Wie sich Sat.1 von Martin Haas verabschiedet, seht ihr hier im Video: 

Nach Oben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Welche Cookies gespeichert werden und welche Unternehmen auf diese Zugreifen, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen