Social Media
pickel

Buzz

Mann will sich Pickel ausdrücken – Horror-Infektion!

iStock / kobzev3179

Pickel sehen einfach uncool aus und deshalb legen viele Teenies selbst Hand an. Das kann aber auch tragisch enden – das musste auch ein Mann jetzt feststellen, der sich selbst ein Pickel entfernen wollte.

Was ist passiert? Ein Mann aus Chicago wollte sich einen Pickel mit einer Rasierklinge selbst entfernen – diese war jedoch schmutzig. In die Wunde sind dann Bakterien eingedrungen und das hatte fatale Folgen. Innerhalb kürzester Zeit hat sich die Haut extrem entzündet, wie die Daily Mail berichtet. Obwohl er an seiner Unterlippe eine heftige Entzündung hatte, ist er erst 7 (!) Monate später zum Arzt gegangen. In der Zeit konnte das Gewebe weiter wuchern und es kamen unzählige Bläschen dazu, die nicht mehr zu übersehen waren.

WERBUNG

„Solche Infektionen beobachten wir oft bei Labormitarbeitern oder Leichenbeschauern, weniger häufig zum Beispiel auch bei Hundehaltern nach Bissen oder Kratzern“, heißt es in einem Bericht für das Journal of Emergency Medicine. Der Mann musste nach der Horror-Infektion rund zwei Wochen behandelt werden – die Wunde konnte geheilt werden.

Ärzte warnen: Keine Pickel ausdrücken

Mediziner raten immer wieder dazu, sich selbst keine Pickel auszudrücken – besonders im „Bermuda-Dreieck“. Das ist der Bereich über die Lippe. Der Grund: Die Blutgefäße sind dort mit dem Gehirn verbunden. Gelangen Bakterien in die Wunde, kann das unter anderem zu einer Blutvergiftung oder sogar zum Tod führen. Mehr dazu erfährst du HIER.

"Berlin - Tag & Nacht"
"Köln 50667"
Banner zu "Love Island"
KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup