Social Media
GNTM-Kandidatin Lijana

TV

GNTM-Schock: Lijana schmeißt freiwillig hin!

Instagram / lijana_ka

Kaum eine Kandidatin der diesjährigen Staffel von „Germany’s next Topmodel“ hat so sehr polarisiert wie Lijana Kaggwa. Zuletzt gab es krasse Hass-Attacken gegen die Beauty im Netz – sogar Morddrohungen wurden gegen sie ausgesprochen. Im Finale der Modelshow hat die Kandidatin nun das Handtuch geworfen – und richtete dabei eine ernste und emotionale Botschaft an die Zuschauer.

In den sozialen Netzwerken wurde Lijana beleidigt und einige User wünschten ihr sogar den Tod. Kurz vor dem Finale ging es nicht nur um ihre Karriere, sondern vor allem um ihre Sicherheit – deshalb bekam die 24-Jährige sogar Polizeischutz.

Morddrohungen gegen Lijana

„Ich bekomme Morddrohungen, wurde auf der Straße bespuckt, mein Auto zugemüllt, mein Hund sollte vergiftet werden. Dafür wurden Giftköder in meinem Garten ausgelegt. Deshalb brauche ich jetzt sogar Polizeischutz“, sagt Lijana in einem Interview mit der Bild-Zeitung. „Meine Adresse wurde im Netz rumgeschickt. Ich telefoniere täglich mit der Kriminalpolizei. Einer auf der Straße, der mich angespuckt hat, hat gesagt: ‚Drei Millionen wollen deinen Tod. Ich kann das jetzt machen.‘ Es fehlt nicht mehr viel, dass irgendwann jemand zuhaut“, erzählte sie weiter.

Kandidaten geht freiwillig im Finale

Die erste Performance haben die Finalistinnen selbst erarbeitet. Im Finale hielt Lijana eine bewegende Rede über Hass und Mobbing. Sie wolle dem Hass keine Chance geben – deshalb hat sie entschieden, freiwillig zu gehen. „Deswegen verzichte ich auf das Finale“, sagt sie. Danach hat sie sich bei Heidi Klum bedankt. Schon gelesen? Nach Morddrohungen: GNTM-Lijana bekommt Polizeischutz!

"Berlin - Tag & Nacht"
"Köln 50667"
KUKKSI Mallorca
Connect
Newsletter Signup