Social Media
Morgens aufstehen

Life

Morgenmuffel? Mit diesen 10 Tipps stehst du sofort auf!

iStock / Dutko

Es gibt ja Leute, die morgens sehr früh aufstehen und topfit sind. Für Morgenmuffel ist das dagegen alles andere als easy und das Aufstehen wird zu einer krassen Herausforderung. Doch mit einigen Tipps kommst du wahnsinnig schnell aus dem Bett. 

Eigentlich würde man am liebsten bis 12 Uhr. Doch meist klingelt dann schon gegen 6 Uhr der Wecker – meist würde man sich dann am liebsten unter der Decke verkriechen und einfach weiter schlafen. Morgenmuffel verfluchen den Wecker und lieben die Snooze-Taste – bis zur letzten Minute bleiben wir unter der warmen Bettdecke. Mit einigen Tricks kommen aber sogar Morgenmuffel viel schneller aus dem Bett!

Diese 10 Tipps helfen dir beim Aufstehen

  • Stelle den Wecker weit weg: Irgendwann geht dir der Ton so auf den Nerv, dass du aufstehen musst, um ihn auszuschalten.
  • Suche dir einen passenden Motivationssong für den Wecker aus, damit du direkt gut gelaunt bist – so kommst du schneller aus dem Bett. Doch Vorsicht: Irgendwann wirst du den Song auch hassen!
  • Lasse Licht in dein Zimmer: Ziehe dafür die Vorhänge oder Jalousien nach oben. So signalisiert du deinem Körper, dass die Nachtruhe nun vorbei ist.
  • Frische Luft: Öffne nach dem Aufstehen direkt das Fenster! Deine Lunge bekommt so frischen Sauerstoff.
  • Treffe Vorbereitungen schon am Abend! Lege beispielsweise die Wäsche raus, die du morgens anziehst oder decke den Frühstückstisch. So hast du morgens nicht ganz so viel Streß – der Aufstehprozess wirkt daher viel leichter und harmloser.
  • Strafkasse: Okay, das klingt jetzt wirklich etwas Psycho, aber kann einiges bewirken. Führe eine Strafkasse ein – für jede 5 Minuten, die du morgens länger im Bett bleibst, musst du dort einen Euro hineinwerfen.
  • Bildschirme vor dem Schlafen meiden: Schalte am Abend alle Geräte wie Fernseher oder Tablets aus. Und auch Smartphones solltest du am Abend ausschalten! Ohne Bildschirme hast du einen viel erholsameren Schlaf und bist morgens dadurch viel fitter.
  • Morgens duschen: So fühlst du dich direkt viel wacher! Besonders hilfreich ist dabei kaltes Wasser.
  • Wasser trinken: Durch Atmung und Schwitzen ist dein Körper dehydriert. Trinke daher direkt ein Glas Wasser, damit dein Körper wieder funktionsfähig wird – stelle das Glas bereits am Abend direkt auf deinen Nachtisch.
  • Morgenroutinen entwickeln: Feste Gewohnheiten erleichtern einen guten Start in den Tag.

KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup