Social Media
Friseur

Life

Diesen Fehler beim Friseur machen wir alle

iStock / okskukuruza

Der Friseur versaut deinen Haarschnitt total? Das ist uns wohl allen schon mal passiert. Doch das kann in einigen Fällen auch an uns liegen. Warum? Weil wir in dem Salon meist alle einen Fehler machen, welcher zu einen schlechten Schnitt führen kann. 

Schon jeder war wohl nach dem Friseurtermin schon mal unzufrieden mit seinem Haarschnitt. Doch nicht immer ist der Mitarbeiter daran Schuld – das kann auch an uns liegen. Das glaubt ihr nicht? KUKKSI erklärt, woran das liegen könnte.

Falsche Körperhaltung sorgt für schlechten Schnitt

Die falsche Körperhaltung auf dem Stuhl kann tatsächlich zu einem schlechteren Haarschnitt führen. Auf dem Stuhl können wir schon mal zusammensacken und der Kopf hängt nach unten. Die meisten Mädchen schlagen auch noch ihre Beine übereinander – das fühlt sich einfach bequemer an. Das ist aber ein fataler Fehler, welcher krasse Auswirkungen auf deinen Haarschnitt haben kann. Denn dadurch gerät dein Körper in Schieflage – und deine Haare auch. Beim Schnitt können deine Haare an den Seiten daher unterschiedlich lang sein.

Friseur

iStock / okskukuruza

So solltest du beim Friseur sitzen

Die meisten Friseure weißen davor hin, gerade zu sitzen. Das klappt eigentlich auch ganz gut – für 10 Minuten. Spätestens dann sacken die meisten zusammen. Doch da ist Durchhaltevermögen gefragt, denn schließlich willst du eine tolle Frisur. Deshalb solltest du immer gerade sitzen, den Kopf nach oben halten und nicht die Beine überschlagen. Ist dann doch mal was schief gelaufen, solltest du deinem Friseur das umgehend mitteilen – die meisten Salons korrigieren den Schnitt dann kostenlos.

Das solltest du auch beachten

Es gibt noch einige andere Fehler, welche zu einem schlechten Haarschnitt führen können. Wenn du eine bestimmte Frisur im Kopf hast, solltest du davon ein Foto mitbringen. So ersparst du dir Erklärungen, die möglicherweise noch zu Missverständnissen führen können. Ganz wichtig ist auch, dass du dem Friseur mehr über deine Haare erzählst, wenn er dich fragt – dazu zählt beispielsweise, wie oft diese gefärbt wurden. Dein Lieblingsoberteil sollte zu Hause im Schrank bleiben – zwar bekommst du ein Friseurkittel über die Kleidung, aber beim Färben und Tönen kann doch auch mal was daneben gehen.

"Berlin - Tag & Nacht"
"Köln 50667"
KUKKSI Mallorca
Connect
Newsletter Signup