Social Media
Vagina

Love

Diese 5 Dinge beeinflussen den Geruch der Vagina negativ

iStock / eternalcreative

Die Vagina hat einen dezenten Intimgeruch – das ist auch völlig normal. Wenn sich der Duft jedoch krass verändert und es sogar müffelt, stecken oft Schwankungen im Hormonhaushalt dahinter. Es gibt aber tatsächlich auch einige Dinge, womit wir den Intimgeruch negativ beeinflussen können. 

Ein leichter dezenter Geruch der Vagina ist völlig normal – darüber brauchen wir uns absolut keine Sorgen machen. Und auch, wenn sich dieser manchmal leicht ändert, ist das kein Grund zur Panik – das hängt einfach mit Schwankungen im Hormonhaushalt zusammen.

Lebensstil wirkt sich auf Intimgeruch aus

Der Geruch der Vagina kann von vielen Faktoren abhängen – dazu zählen auch Stress, Ernährung oder Sport. Ändert sich unser Lebensstil, kann sich das auch auf unseren Intimbereich auswirken. Sollte es untenrum unangenehm riechen, kann es im Bett mit dem Partner ziemlich peinlich werden. Damit es aber gar nicht so weit kommt, solltest du einige Dinge beachten.

Diese Dinge beeinflussen den Geruch negativ

  • Zigaretten und Alkohol können den Geruch der Vagina negativ beeinflussen.
  • Die Ernährung spielt auch eine sehr wichtige Rolle. Was für Mundgeruch sorgt, kann auch den Geruch der Vagina beeinflussen – dazu zählen beispielsweise Gewürze wie Knoblauch, aber auch Lebensmittel wie Curry, Spargel oder rotes Fleisch. Ananas, Heidelbeeren oder Kiwi wirken hingegen wie Parfum für deine Intimzone.
  • Medikamente können ebenfalls dafür verantwortlich sein. Antibiotikum beseitigt nicht nur die schlechten, sondern auch die guten Bakterien, die für die Scheidenflora benötigt werden. Deshalb solltest du aber keinesfalls auf die Medikamente verzichten, wenn sie diese von einem Arzt verschrieben wurden! Halte am besten eine Rücksprache mit deinem Doc, wenn der Vagina-Geruch zu extrem wird.
  • Sperma des Boys kann für einen fischigen Geruch untenrum sorgen.
  • Intimhygiene ist zwar wichtig, aber du solltest es definitiv damit nicht übertreiben. Der Grund? Vaginal-Duschen mit vielen Duftstoffen können den pH-Wert der Scheide verändern – und dadurch kann dann ein schlechter Geruch entstehen, da es Bakterien dann einfacher haben, sich zu vermehren.

"Berlin - Tag & Nacht"
"Köln 50667"
KUKKSI Mallorca
Connect
Newsletter Signup