Social Media
Marc und Jule bei "Köln 50667"

Soaps

Köln 50667: Todesdrama! Schock für Jule und Marc

RTLZWEI

Was für ein Alptraum! Schuld an den verstopften Toiletten und Wasserschäden ist bei „Köln 50667“ das tote Meerschweinchen. Das lässt sich auch vor den Niermanns nicht mehr verheimlichen. Jule und Marc müssen das Undenkbare tun, um diese milde zu stimmen.

Jules Nerven liegen blank, als der Klempner herausfindet, dass tatsächlich das tote Meerschweinchen Donald für die verstopften Toiletten und Wasserschäden im ganzen Haus verantwortlich ist. Magda und Ingo hat es dabei am schwersten getroffen. Ihre Wohnung wird für mindestens eine Woche nicht bewohnbar sein. Magda würde deshalb gerne in der WG unterkommen, aber Jule kann dies gerade noch verhindern.

Als Magda später jedoch den Grund für den Schaden erfährt, den toten Donald sieht und ihr klar wird, dass er, auch noch durch ihr Zutun, die Toilette heruntergespült wurde, ist sie außer sich. Jule und Marc haben ja nicht nur den Tod des Tieres verursacht, sondern ihr und Ingo auch noch einen neuen, falschen Donald untergejubelt.

Jule hat Angst, dass die Niermanns ihnen das nie verzeihen werden und Marc seinen alten Posten auf der Rettungswache nie wieder zurückbekommt. Daher redet das junge Ehepaar mit Engelszungen auf die Geschädigten ein und versichert, dass es sie mit ihrem Schweigen nur vor dem Schmerz des Verlustes schützen wollten.

Trauerfeier für Donald

Jule und Marc kriechen weiter zu Kreuze, bezahlen sogar einen Tierarzt, damit er attestiert, dass es den anderen Meerschweinchen gut geht und organisieren mit Freddys Hilfe eine kleine Trauerfeier für Donald. Außerdem bieten sie den Niermanns an, doch noch in der WG unterkommen zu können, in Toms Hütte. Werden sie das Angebot annehmen? Wie es weitergeht, zeigt RTLZWEI heute um 18 Uhr bei „Köln 50667“. Mehr News zu „Köln 50667“ und den Darstellern gibt es HIER bei KUKKSI.

"Berlin - Tag & Nacht"
"Köln 50667"
KUKKSI Mallorca
Connect
Newsletter Signup