Social Media
Charlie bei

Soaps

Köln 50667: Charlie kämpft gegen ihre Depression!

RTLZWEI

Langsam lässt Charlie die Wochenbettdepression bei “Köln 50667” hinter sich. Sie geht mit dem Baby an die Luft, lernt sogar eine Frau mit ähnlichem Schicksal kennen. Chico traut der Sache nicht, aber Charlie stellt klar, dass sie bereit ist, Mutter zu sein.

Charlie macht erste Fortschritte im Kampf gegen ihre postpartale Depression. Zunächst will sie Patrick beim Spaziergang mit Mathilda begleiten, aber sie fühlt sich so gut, dass sie von sich aus vorschlägt, zusätzlich noch den Nachmittag alleine mit ihrer Tochter zu verbringen.

Patrick freut sich über die Fortschritte

Patrick freut sich über Charlies Fortschritte und lässt die beiden alleine. Alles läuft super und Charlie lernt sogar eine andere Mutter kennen, die Ähnliches durchgemacht hat. Die Neu-Mami genießt das Gespräch und fühlt sich dadurch gestärkt. Als Chico jedoch erfährt, dass Charlie alleine mit Mathilda unterwegs ist, fällt er aus allen Wolken. Er sucht die beiden und beobachtet Charlie heimlich, wobei er eine bestimmte Szene völlig falsch interpretiert.

Daraufhin geht er dazwischen und will Mathilda an sich nehmen. Aber das lässt Charlie nicht zu. Stattdessen spricht sie kurze Zeit später Klartext mit dem Vater ihres Kindes und macht dabei deutlich, dass sie Mathildas Mutter ist und in Zukunft wieder eine größere Rolle in deren Leben spielen wird – egal, ob ihm das gefällt oder eben nicht. Wie es weitergeht, zeigt RTLZWEI heute um 18 Uhr bei “Köln 50667”. Mehr News zu “Köln 50667” und den Darstellern gibt es HIER bei KUKKSI.

KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup