Social Media
Kevin - Allein in New York

Serie & Film

Kevin – Allein in New York: Das traurige Schicksal der Taubenfrau Brenda Fricker!

imago images / Mary Evans

Brenda Fricker kennen die meisten wohl aus „Kevin – Allein in New York“. In dem Kultfilm verkörperte die Schauspielerin die Rolle der Taubenfrau. Zuletzt ging es ihr jedoch alles andere als gut, wie sie in einem Interview verriet. 

Macaulay Culkin wurde durch seine Rolle in „Kevin – Allein zu Haus“ und „Kevin – Allein in New York“ weltberühmt. Die beiden Filme gehören für die meisten zur Weihnachtszeit einfach dazu. Große Bekanntheit erlangte auch die „Taubenfrau“ im zweiten Teil. Im nächtlichen Park  rettete sie Kevin vor den beiden Einbrechern Harry und Marv. Die Rolle brachte der Schauspielerin viele Sympathien ein und spielte sich in die Herzen der Fans.

Brenda Fricker fühlt sich einsam

Doch was die meisten wohl nicht wissen: Die Schauspielerin fühlt sich einsam. Die Corona-Krise hat sie hart getroffen. „Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass es ein schönes und glückliches Weihnachtsfest wird, weil … ich alt bin und alleine lebe. Es kann sehr dunkel sein“, sagt Brenda Fricker in der „Ray D’Arcy Show“. Sie war mit Regisseur Barry Davies verheiratet – seit 1991 ist sie verwitwet und lebt alleine. Sie weiß genau, wie sie die Feiertage verbringen werde: „Ich schalte einfach das Telefon aus und lasse die Rollos herunter.“. Zwar habe die mittlerweile 75-Jährige auch im vergangenen Jahr das Weihnachtsfest alleine verbracht – doch in diesem Jahr ist aufgrund der Pandemie nochmal alles anders: „Ich möchte nicht negativ klingen, aber es ist eine andere Art von Weihnachten, das ist alles.“

Durch ihre Rolle als „Taubenfrau“ wurde sie weltbekannt

Geboren wurde Brenda Fricker am 17. Februar 1945 in Dublin. Neben „Kevin – Allein in New York“ im Jahr 1992 spielte sie noch in weiteren Filmen wie „Angels – Engel gibt es wirklich!“ (1994), „Mut zur Liebe“ (2000), „Die Journalistin“ (2003) oder „Beyond the Sea – Musik war sein Leben“ (2004) mit. Zuletzt stand sie für die Serie „Forgive Me“ (2013-2015) vor der Kamera – seitdem ist es ruhig um die 75-Jährige geworden. Sie verkündete ihr Ende aus dem Schauspielgeschäft, da ihr das zu anstrengend geworden sei. Im Laufe ihrer Karriere bekam Brenda Fricker mehrere Auszeichnungen – darunter auch den „Academy Award“ in der Kategorie „Beste Nebendarstellerin“ für ihre Rolle in „Mein linker Fuß“. Schon gelesen? Kevin – Allein zu Haus: Das machen die Einbrecher Harry & Marv heute!

Banner zu
KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup