Social Media
Barcelona

News

Spanien: Droht der nächste Lockdown?

imago images / Agencia EFE

In Deutschland sind die Fallzahlen weiterhin stabil. In Spanien dagegen steigen die Infektionen mit dem Coronavirus heftig an. Die katalanische Regionalregierung hat für die Bewohner von Barcelona strenge Ausgangsbeschränkungen erlassen. Doch auch in anderen Regionen des Landes steigen die Zahlen – droht nun möglicherweise ein neues Lockdown?

Innerhalb der vergangenen Woche gab es 7.000 neue Fälle – die meisten davon in Barcelona. Es gilt überall eine Maskenpflicht und Treffen von mehr als 10 Personen sind untersagt. Noch spricht die Regierung nicht von einer zweiten Welle – es wurden aber einige Vorkehrungen getroffen. So mussten zahlreiche Clubs in Katalonien, Valencia und Murcia schließen. Ähnliche Regelungen wurden auch in umliegenden Regionen getroffen.

In Katalonien spitzt sich die Lage zu

Laut einigen Medienberichten planen Mallorca und die Nachbarinseln, dass Reisende aus Katalonien in Quarantäne müssen. Frankreich denkt sogar nach, die Grenze zu Katalonien komplett zu schließen. „Dadurch, dass wir reisen und mobil sind, ist die Gefahr natürlich deutlich höher, dass wir uns wieder mehr mit dem Coronavirus anstecken. Die Bilder aus Kroatien oder Mallorca müssen eine Ausnahme bleiben, dann bleiben wir in Deutschland auch vor einer zweiten Welle verschont“, sagt Virologe Dr. Martin Stürmer laut RTL.de.

Derweil hat sich auch die Situation auf Mallorca verschärft. Zwar sind dort die Fallzahlen weiterhin niedrig – nach den Partybildern aus der Bierstraße hat die Balearen-Regierung die Bier- und Schinkenstraße dicht gemacht. Seitdem herrscht eine gähnende Leere am Ballermann. „Es bleibt zu hoffen, dass es sich bei den Partytouristen um eine Minderheit handelt. Wenn sich alle Urlauber weiterhin vorbildlich verhalten, dann sind wir auf einem guten Weg“, so der Experte weiter.

"Berlin - Tag & Nacht"
"Köln 50667"
KUKKSI Mallorca
Connect
Newsletter Signup