Social Media
whatsapp

News

Whatsapp führt Bezahldienst ein

iStock / HStocks

WhatsApp Pay ist nach positiven Tests in Indien endlich an den Start gegangen! Die Funktion ist seit Mitte Juni in Brasilien verfügbar und erleichtert das kontaktlose Bezahlen. Wird das Feature auch in Deutschland eingeführt? 

Macht WhatsApp bald Apple Pay und PayPal Konkurrenz? Der Gigant hat in Brasilien eine Bezahlungsmöglichkeit über den Messenger eingeführt! Seit 2018 wird das Feature bereits kräftig in Indien getestet und die Nutzer sind begeistert. Längst ist WhatsApp nicht mehr die Plattform, welche sie zu Beginn war – im Laufe der Jahre kamen viele weitere Optionen dazu. Jetzt kommt der nächste Schritt – bald auch in Europa?

Facebook Pay weitet sich auf WhatsApp aus

Am 15. Juni 2020 stand das Update für die Brasilianer bereit, womit sie Geld senden können. Das Feature ist vor allem für kleinere und lokale Unternehmen gedacht und unterstützt das kontaktlose Zahlen während der weltweiten Corona-Pandemie. Bereits letztes Jahr startete Facebook seinen Bezahldienst “Facebook Pay” und macht mit der Ausweitung auf WhatsApp klar eine Ansage an PayPal und Apple Pay oder Google Pay. Vorerst kann die Option nur in Brasilien genutzt werden – sicher ist aber, dass dieser Schritt nur der Anfang ist.

So funktioniert die Bezahlung mit dem Messenger

Die Bezahlfunktion lässt sich einfach freischalten. Der User muss erst eine Nutzungs- und Datenschutzbestimmung akzeptieren und wird dann zu seiner persönlichen Bank weiter geleitet. Anschließend gibt es einen Bestätigungscode per SMS, um die Telefonnummer zu prüfen – und schon kann man kinderleicht Geld versenden. WhatsApp Pay soll da aber ein Limit für de Höhe des Betrags gesetzt haben. Ob die Funktion auch in Deutschland eingeführt wird, ist noch unklar.

KUKKSI Mallorca
Connect
Newsletter Signup