Social Media
Morgens aufstehen

Life

Mit diesen 10 Tricks siehst du morgens frischer aus!

iStock / Prostock-Studio

Wir alle hatten schon diesen Morgen: Man steht auf, schaut in den Spiegel und ist total geschockt. Erfrischt und lebendig sieht anders aus. Doch das kannst du ändern: Mit diesen Tricks siehst du morgens total frisch aus! 

Der Hauptgrund für schlaffe und fahle Haut ist fehlende Feuchtigkeit. Sei es, dass du mehr Wasser trinkst oder Masken benutzt, gib deiner Haut die fehlende Flüssigkeit, die sie so unbegingt braucht. Doch so viel Zeit haben wir morgens manchmal nicht – doch was kannst du auf die Schnelle tun? KUKKSI verrät dir die kleinen und großen Tricks, damit du frischer wirkst!

Mit diesen Tipps wirkst du morgens frisch

  • Am Vorabend eine Feuchtigkeitsmaske wirkt bekanntlich Wunder. Nachts hat deine Haut viel Zeit, um sich zu regenieren – und ein bisschen mehr Feuchtigkeit schadet dabei nicht.
  • Wasser trinken: Auch hier sei gesagt, dass es egal ob, ob du morgens oder abends viel trinkst. Das Wichtigste ist: Hauptsache du trinkst mindestens 1,5 bis 2 Liter am Tag. Übrigens: Nach dem Aufstehen ein großes Glas Wasser hat eine vitalisierende Wirkung und gibt deinem Körper den ultimativen Frischekick.
  • Kühle Gurkenscheiben: Leg am Morgen für 15-20 Minuten gekühlte Gurkenscheiben unter die Augen und et voilà – die Augenringe sind wie weggeblasen!
  • Make-Up am Vorabend entfernen: Ja, den Tipp durften sich gerade die Girls wohl von ihren Müttern schon öfter anhören – aber damit haben sie total recht. Bei verstopften Poren kann sich deine Haut nachts nicht richtig erholen. Im Gegenteil: Sie entzündet sich und Pickel entstehen.
  • Peeling: Ein bis zwei Mal die Woche solltest du deine Haut mit einem sanften Peeling behandeln, um die überschüssigen Hautschuppen zu entfernen. Übrigens: Du kannst auch Kaffeesatz auf die Haut aufzutragen und kurz einwirken zu lassen.
  • Feuchtigkeitscreme: Immer nach dem Peelen auftragen, sonst trocknet deine Haut aus!
  • Kaltes Wasser: Gerade wenn es morgens unter die Dusche geht, dreh den Wasserhahn mal kurz in die eigentlich falsche Richtung – deine Haut wird es euch im Nachhinein danken.
  • Dunkles Zimmer: Klingt erstmal komisch, aber ist eigentlich ganz logisch. Wenn du einen erholsamen und gesunden Schlaf hast, kann sich dein Körper und deine Haut auch besonders gut regenieren – also mach lieber das Flutlicht nachts aus.
  • Sauerstoff regt die Durchblutung an und bringt somit auch wieder Farbe ins Gesicht. Lasse nachts (wenn das Wetter nicht gerade eisig ist) dein Fenster auf, um dich mit genügend Sauerstoff zu versorgen.
  • Make-Up: Wenn gar nichts mehr hilft, dann betone mithilfe von Lippenstift die Lippen und mit Mascara die Augen. Das lässt dein Gesicht lebendiger und aufgeweckter wirken.

"Berlin - Tag & Nacht"
"Köln 50667"
Banner zu "Love Island"
KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup