Social Media
Jana Ina Zarrella

kukksi exklusiv

Jana Ina Zarrella: Kann eine Liebe über Love Island funktionieren?

kukksi | Oliver Stangl

Im Fernsehen gibt es zahlreiche Datingformate – von „Der Bachelor“ bis hin zu „Schwiegertochter gesucht„. Dort wird geknutscht, manchmal sogar gestritten und geflirtet, was das Zeug hält – und ja, manchmal kommt es sogar zu einem heißen Techtelmechtel. Bei RTL II läuft derzeit die neue Staffel von „Love Island„, welche auch diesmal wieder mega erfolgreich ist – doch warum laufen Kuppelshows eigentlich so gut? 

Jana Ina Zarrella präsentiert auch diesmal wieder „Love Island“. Die Moderatorin hat eine Erklärung dafür, weshalb Kuppelshows im Fernsehen so gut funktionieren. „Ich bin fest davon überzeugt, dass Kuppelshows deshalb funktionieren, weil viele Menschen auf der Suche nach der großen Liebe sind. Jeder hofft darauf, seiner großen Liebe zu begegnen. Die Leute schauen gerne zu, ob das funktioniert oder ob das zusammen passt. Das liegt aber auch in der Natur: Wir verfolgen gerne, wie Menschen sich verhalten, benehmen oder verlieben“, erzählt Jana Ina Zarrella im exklusiven Interview mit KUKKSI.

Darum können Beziehungen über Kuppelshows funktionieren

Doch kann eine Liebe über ein solches Format funktionieren? „Wir haben bei ‚Love Island‘ schon bewiesen, dass die Liebe gesucht und gefunden werden kann. Elena Miras und Mike Heiter sind dafür ein gutes Beispiel – sie sind lange zusammen und haben ein Kind. Stephanie Schmitz und Julian Evangelos sind auch ein süßes Pärchen und verlobt“, so Jana Ina Zarrella.

Doch wie im echten Leben kann auch eine Beziehung scheitern. „Es gibt natürlich aber auch einige Beziehungen, die wie im wahren Leben nicht funktionieren. Zwei Staffeln und zwei Paare, welche schon lange zusammen sind – und dazu noch ein Baby. Das hat glaube bisher nicht mal England geschafft“, erzählt die Beauty weiter. RTL II zeigt „Love Island“ täglich um 22:15 Uhr.

BTN
"Köln 50667"
Connect
Newsletter Signup