Social Media
Ein Paar beim Sex

Love

Einhorn-Stellung: So magisch ist die Sex-Position!

iStock / Deagreez

Einhörner gibt es als Duschgel, Klopapiere oder Gummitiere – die magischen Fabelwesen gibt es nun sogar im Bett. Die Sex-Position „Horny Einhorn“ ist besonders intensiv – aber wie funktioniert die Stellung? 

Einhörner gibt es überall. Doch die Fabelwesen hätte man an einem Ort wohl eher nicht erwartet: Im Bett. Der Fußboden eignet sich alternativ dafür auch sehr gut. Die Einhorn-Position verspricht magischen Sex. Der Fußboden eignet sich alternativ dafür auch sehr gut.

Bei der Position kann der Boy sehr tief in seine Partnerin eindringen. Beide Partner kommen sich bei der „Einhorn Position“ voll auf ihre Kosten – diese Stellung verspricht magische Momente. Dabei übernimmt der Boy die Arbeit, während sich das Girl entspannt zurücklehnen kann.

So funktioniert die Einhorn-Stellung

Die Ausgangsposition ist die Löffelchenstellung. Ihr liegt also seitlich nebeneinander. Das Girl legt anschließend ihr Bein über den Körper des Partners – das sieht dann in etwa so aus wie ein Einhorn. Der Boy hält dann das Bein oder auch die  Füße fest und kann mit seinem Penis in ihr eindringen.

Die Einhorn-Stellung seid ihr euch sehr nahe, aber sie geht aber noch intensiver – und zwar mit Handarbeit. Denn der Mann kann bei der Stellung die Klitoris wie beispielsweise mit einem Vibrator stimulieren. Beide Partner kommen so garantiert zum Höhepunkt.

BTN
"Köln 50667"
Connect
Newsletter Signup