Social Media

TV

Hanka Rackwitz: So kämpft sie gegen die Zwangsstörungen!

MG RTL D / Spiegel TV

Hanka Rackwitz galt im Dschungelcamp als große Nervensäge. Zuletzt konnte sie dann doch viele Sympathien bei den Zuschauern sammeln und ging als Zweite aus der Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“.

Nun kommt es im Fernsehen zu einem großen Wiedersehen mit Hanka Rackwitz. Die ehemalige Dschungelcamp-Kandidatin ist in der Vox-Dokumentation „Gefangen im Zwang – Wenn das Hirn nicht richtig tickt“ zu sehen. Dort wird über ihren schweren Wegen gegen die Zwangsstörungen berichtet.

Hanka Rackwitz leidet unter einer Zwangsstörung

Der Zwang hat sie fest im Griff – bis zu 2 Millionen Menschen leiden deutschlandweit unter einer Zwangsstörung. In Deutschland ist das Thema bis heute vielerorts ein Tabu, Betroffene werden oft nicht ernst genommen. So wie die TV-Maklerin und Ex-Dschungelcamperin Hanka Rackwitz, die VOX in der Dokumentation begleitet. Doch bei ihrem zwanghaften Verhalten handelt es sich um eine schwere psychische Erkrankung.

So schwer ist das Leben mit einer Zwangsstörung

Um nicht als verrückt abgestempelt zu werden, versuchen viele ihre Krankheit zu verheimlichen. Nicht ohne Grund. Selbst von Ärzten werden ihre Tics und Zwangsstörungen teils nicht richtig diagnostiziert oder einfach als sonderbare Marotten abgetan. Mit verheerenden Folgen: Aus Scham und Angst vor negativen Reaktionen ziehen sich viele Betroffene komplett aus dem öffentlichen Leben zurück. Die VOX-Dokumentation „Gefangen im Zwang – Wenn das Hirn nicht richtig tickt“ gibt Zwangserkrankten und Tourettern eine Stimme. Wann ist die Gesellschaft endlich soweit, sie so zu akzeptieren, wie sie sind?

Jannik leidet unter dem Tourette-Syndrom

Wie einen Zwang erleben auch Menschen mit dem Tourette-Syndrom ihre unwillkürlich auftretenden motorischen oder vokalen Tics. Meist bricht die Krankheit in jungen Jahren aus. In der Dokumentation berichtet Jannik (13), wie er mit der Tic-Störung umgeht. Seine ersten Tics bekommt Jannik bereits im Kindergartenalter. Ganz unvermittelt stößt er sonderbare Quieklaute aus. Niemand begreift, warum er das macht.

In der Grundschule nehmen seine Tics noch zu. Seine Lehrer wollen ihn nicht mehr unterrichten und schmeißen ihn immer wieder aus dem Klassenraum, obwohl seine Diagnose da schon feststeht: Tourette. Heute hofft Jannik darauf, dass die Tics wie bei vielen anderen Betroffenen mit der Pubertät nachlassen oder vielleicht sogar ganz verschwinden: „Damit ich endlich mal wieder normal einschlafen kann und normal aufwachen, ohne irgendwelche Zuckungen“. VOX zeigt die Dokumentation „Gefangen im Zwang – Wenn das Hirn nicht richtig tickt“ am Samstag um 20:15 Uhr.

 

"Berlin - Tag & Nacht"
"Köln 50667"
Banner zu "Love Island"
KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup