Social Media

Soaps

GZSZ: Das wurde aus Tim Sander aka Kai Scholl

Tim Sander war von 1998 bis 2002 als Kai Scholl bei GZSZ zu sehen. Mittlerweile ist der Schauspieler aber kaum wiederzuerkennen.

Sein Abschied bei GZSZ hätte damals kaum dramatischer sein können: Tim Sander starb einem brutalen Serientod. Nach einer Explosion verstarb er in der Serie an seinen schweren Verletzungen.

Nach seiner Zeit bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ stand er für zahlreiche TV-Produktionen vor der Kamera, insbesondere für Spielfilme von ProSieben. Der Rolle des „Haku“ im Film „Chihiros Reise ins Zauberland“ lieh Tim als Synchronsprecher seine Stimme.

Später war er Tim Sander wieder in einer täglichen Serie zu sehen. Von 2006 bis 2007 spielte der Schauspieler in der Sat.1-Telenovela „Verliebt in Berlin“ mit. Heute will Tim Sander als Musiker durchstarten und ist Sänger sowie Songschreiber der Band „Team Amateur“. Außerdem macht er Hip-Hop-Musik unter dem Namen „T der Bär“. Am 22. April ist das Debütalbum „Bienenwolf“ erschienen.

P.S.: Du willst noch mehr Soap-News? Bei Facebook verpasst du nichts!

"Berlin - Tag & Nacht"
"Köln 50667"
KUKKSI Mallorca
Connect
Newsletter Signup