Social Media
Greta Thunberg

News

Greta Thunberg: So hart wird der Segeltrip wirklich!

picture alliance / AP Photo / Kirsty Wigglesworth

Mit einem Renn-Segelboot wird Greta Thunberg über den Atlantik nach New York reisen. Für die 16-Jährige wird das eine krasse Herausforderung – insgesamt zwei Wochen wird der Teenager unterwegs sein. 

Klimaaktivistin Greta Thunberg wird im September am UN-Klimagipfel in New York teilnehmen. An Bord sind unter anderem ihr Vater, zwei Profi-Segler und ein Filmemacher. Kurz vor dem Start gaben Greta Thunberg und die Crew noch eine Pressekonferenz.

Greta Thunberg nimmt am UN-Klimagipfel teil

„Ich sage keinem, was er tun soll oder was er nicht tun soll – ich tue nur das, was ich denke, das ich tun sollte“, sagte die Schwedin. „Ich reise nicht nur in die USA, ich reise nach Nord- und Südamerika. Ich werde beide Kontinente besuchen“, sagt Greta Thunberg. Auf der Reise habe sie nicht viele persönliche Gegenstände dabei. „Bücher, Brettspiele … und ein Kuscheltier – einen Stoffhasen, den mir jemand für diese Reise geschenkt hat“, verriet die 16-Jährige.

Keine Dusche oder Klo auf der Jacht

Die rund zweiwöchige Reise könnte turbulent werden. Unterwegs könnten nicht nur mehrere Tiefdruck-Gebiete drohen, sondern auch auf der Jacht selber gestaltet sich das Leben nicht einfach. Das Segelboot hat keinen Komfort – es gibt kein Wasser, auch auf eine Dusche oder Küche muss das Team verzichten. Ein Plastikeimer dient als Klo und auch die Schlafmöglichkeiten sind sehr eng. Zum Essen gibt es Gefriergetrocknetes.

Seekrankheit könnte zum Problem werden

Schon das Probesegeln gestaltete sich schwierig, denn die 16-Jährige litt an Seekrankheit. Greta Thunberg rechnet damit, dass sie sich oft übergeben könnte. „Solange es nicht schlimmer wird als das, werde ich es schon aushalten. Es sind eben auch nur zwei Wochen, und an Bord gibt es Medizin gegen Seekrankheit“, erzählte die Klimaaktivistin dem Stern.

Banner zu
KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup