Social Media
Gisele Oppermann

kukksi exklusiv

Gisele Oppermann: So schwer war die Corona-Zeit!

imago images / Future Image

Beim großen SAT.1-Promiboxen trifft Gisele Oppermann auf Doreen Dietel. Die ehemalige Kandidatin aus “Germany’s next Topmodel” hat gegenüber KUKKSI verraten, wie schwer die Corona-Zeit war und welche Projekte nach dem Promiboxen anstehen. 

Gisele Oppermann freut sich riesig auf das Promiboxen – auch, wenn sie ihrer Erzfeindin gegenüber steht. “Ich hatte eine Anfrage für das Promiboxen und hatte direkt zugesagt. Ich habe mir dann Clips von früher angeschaut und habe gesehen, dass die wirklich richtig boxen. Ich freue mich sehr darauf”, sagt die ehemalige GNTM-Kandidatin im exklusiven Interview mit KUKKSI.

Geprügelt hat sich Gisele Oppermann übrigens noch nie – beim Promiboxen ist das aber eine andere Situation, denn es handelt sich dabei um einen sportlichen Wettbewerb und keinen Fight auf der Straße. “Generell bin ich komplett gegen Gewalt. Im Boxring ist es etwas anders, als auf der Straße”, verriet sie uns.

Gisele Oppermann musste viele Projekte absagen

Gisele Oppermann hat jedoch keine einfache Zeit hinter sich. Denn wie auch bei zahlreichen anderen Künstlern musste das Model zahlreiche Projekte in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie canceln. “Im Berufsleben hat es viele Einschläge gegeben, wie bei vielen anderen Künstlern auch. Mein Privatleben war dafür aber sehr schön. Trotz Corona wurde mir nicht langweilig – wir sind beispielsweise in den Wald spazieren gegangen und haben unseren Alltag weitergelebt. Mir ist auf jeden Fall aufgefallen, dass viele Leute in den Zeiten unter anderem Picknick gemacht haben – das fehlt mir jetzt wieder etwas. Ich finde auch, wenn ich in der Stadt unterwegs bin, dass viele Corona vergessen haben oder nicht mehr ernst nehmen. Ich habe gesehen, dass sich einige absolut nicht mehr Abstand abhalten”, sagt Gisele Oppermann.

Das steht nach dem Promiboxen an

Uns hat die Beauty auch verraten, welche Projekte nach dem Promiboxen anstehen. “Ich würde gerne die Trash-Schiene etwas verlassen und mich in der Moderation oder Schauspiel ausprobieren. Dieses Jahr kommt auch noch ein Kinofilm raus, bei welchem ich mitgewirkt habe. Und dann mache ich auch einen YouTube-Kanal. Ich habe von GNTM damals nur die erste Folge gesehen und noch nie die anderen, weil ich das gerne so in Erinnerung behalten wollte, wie es passiert ist. 12 Jahre später traue ich mal”, so Gisele Oppermann. Das Model will sich auf ihrem YouTube-Kanal mit der damaligen GNTM-Staffel beschäftigen. Doch nun will sie erstmal beim Promiboxen gewinnen. SAT.1 zeigt das Promiboxen am 18. und 25.09. um 20:15 Uhr. Schon gelesen? Gisele Oppermann: Knallharte Ansage vor dem Promiboxen!

Dschungelshow Banner
KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup