Social Media

Wissen

Geheimnis gelüftet: Das steckt hinter dem Hot-Dog bei IKEA

kukksi

Die meisten von uns lieben es, bei IKEA shoppen zu gehen. Das kann aber unter Umständen auch Stress bedeuten – besonders, wenn Paare in dem Möbelgeschäft einkaufen gehen.

Eine Shoppingtour bei IKEA kann viel, ja wirklich sehr viel Zeit in Anspruch nehmen. Schließlich läuft man durch ein Labyrinth und muss durch jeden Bereich. Das stellt besonders Paare manchmal auf eine harte Probe. Und dann gibt es zuletzt noch die Hot Dogs. Die Kult-Würstchen bei IKEA werden nicht im Restaurant, sondern in einem Stand nach der Kasse verkauft – aber warum eigentlich? Das Geheimnis wurde jetzt endlich gelüftet.

Paare könnten sich beim Kauf von Einrichtungsgegenständen zoffen oder die Kinder fangen irgendwann an mit nörgeln. Der Hot Dog soll nach dem Einkauf gegen schlechte Stimmung helfen, wie eine schwedische Journalistin laut der Bild-Zeitung verraten hat. Die Reporterin Malou von Sivers hatte damals IKEA-Gründer Ingvar Kamprad getroffen – er hat ihr das Geheimnis mit den Hot Dogs verraten.

Das steckt hinter den Hot-Dogs bei IKEA

„Wenn du bezahlt hast, gerade durch den Kassenbereich gegangen bist, deine Kinder müde sind und schreien oder wenn du dich vielleicht gerade mit deinem Partner gestritten hast, dann kommt da dieser Hot Dog“, sagt die Journalistin in der Bild. Schon gewusst? Beinahe wären die Hot-Dogs sogar abgeschafft wurden – dazu kam es glücklicherweise nicht. „Hinter diesem Angebot steckt aber viel, viel mehr. Am Ende hast du glückliche Kinder hinten in deinem Auto sitzen und kommst beim nächsten Mal mit einem guten Gefühl zu Ikea zurück. Das ist das allerwichtigste.‘ Also blieb es dabei“, soll er gesagt haben.

BTN
"Köln 50667"
Connect
Newsletter Signup